Fünfte Auflage der Veranstaltung Meppener Vitus Werk hofft auf bunt gemischtes Feld beim Rekordlauf

Von David Hartmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beim Rekordlauf des St. Vitus Werks hoffen die Organisatoren auf ein großes und bunt gemischtes Teilnehmerfeld. Foto: Hendrik NiebuhrBeim Rekordlauf des St. Vitus Werks hoffen die Organisatoren auf ein großes und bunt gemischtes Teilnehmerfeld. Foto: Hendrik Niebuhr

Meppen. Das Meppener Vitus Werk veranstaltet am kommenden Donnerstag einen Rekordlauf, der Menschen mit und ohne Behinderung vereinen soll. Am frühen Abend startet der Lauf auf dem Gelände des Leichtathletikstadions am Helter Damm.

Der fünfte Rekordlauf des Vitus Werks beginnt mit einem gemeinsamen Aufwärmen um 17.30 Uhr, der Startschuss fällt um 18 Uhr. „Der Ablauf ist ganz einfach erklärt. Wir alle wollen in 60 Minuten so viele Kilometer zurücklegen wie möglich“, erklärt Maria Brüggemann. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Teilnehmer mit oder ohne Behinderung sind. „Toll wäre es, ein möglichst bunt gemischtes Teilnehmerfeld vorzuweisen. Unser besonderes Anliegen ist es die Menschen zu vereinen, vereint durch den Spaß am Sport“, sagt die Sozialarbeiterin weiter.

460 Teilnehmer im Vorjahr

Der Lauf, der beim vergangenen Male über 460 Sportler zählte, ist für Jedermann ab 16 Jahren. Der Ablauf für den Rekordlauf 2018 ist wie in den Vorjahren: Das Teilnehmerfeld wird in vier Gruppen eingeteilt und einer bestimmten Farbe zugeteilt. Zeitgleich starten mehrere Läufer pro Farbgruppe und bewältigen zunächst eine Runde. Während des Laufens wird ein Staffelstab mit sich geführt, der nach Beendigung der Runde an die nächsten Läufer übergeben wird.

„Egal ob Einzelkämpfer, Familien, Sportvereine oder andere Clubs, alle sind bei uns herzlich Willkommen“, sagt Maria Brüggemann. Anmeldungen können bis 30 Minuten vor dem Startschuss vorgenommen werden. „Wir sind glücklich über jeden einzelnen Teilnehmer, der sich die Zeit für uns nimmt. Das ganz klare Ziel in diesem Jahr ist es die Teilnehmerzahl nochmals zu erhöhen und einen neuen Bestwert bei den Kilometern zu erlaufen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN