Ein Bild von Malte Goltsche
28.08.2018, 16:40 Uhr KOMMENTAR

Wochenmarkt in Meppen hat Chancen

Kommentar von Malte Goltsche

Der Wochenmarkt in Meppen ist nicht nur Einkaufsort, sondern auch Treffpunkt für die Menschen. Foto: Malte GoltscheDer Wochenmarkt in Meppen ist nicht nur Einkaufsort, sondern auch Treffpunkt für die Menschen. Foto: Malte Goltsche

Meppen. Der Meppener Wochenmarkt hat Probleme aber auch Chancen. Die Händler, Kunden und die Stadt sind gefordert, diese zu nutzen.

Die Meppener mögen ihren Wochenmarkt. Viele der Kunden freuen sich jeden Dienstag und Samstag auf frisches Gemüse, Obst, Blumen oder Käse und Fleisch von regionalen Anbietern. Auf dem Markt wird geschnackt, probiert und eingekauft, es herrscht eine schöne Atmosphäre. Er belebt die Innenstadt und bringt die Menschen auch zu den umliegenden Einzelhändlern. Dass Standortwechsel dabei für Verwirrung und Unmut sorgen können, leuchtet ein. Eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken, könnte sein, den Markt in die Events wie das Streetfood Festival einzubauen und eine gemeinsame Veranstaltung zu schaffen.

Auf dem Markt werden frische, regionale, möglichst unverpackte Bio-Waren angeboten. Das liegt im Trend, gerade bei jungen Leuten. Dennoch kauft auf dem Meppener Wochenmarkt hauptsächlich die ältere Generation. Hier wären Händler und Stadt noch mehr gefordert, diese für den Markt zu gewinnen. Das Potenzial ist da. Richtig genutzt, könnte sich der Markt dann auch wieder vergrößern.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN