Blick hinter die Kulissen „Addams Family“ ist Hit auf Freilichtbühne Meppen

Von Heiner Harnack

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Das Musical „Addams Family“ entpuppt sich schon jetzt als Publikumsmagnet der laufenden Saison auf der Freilichtbühne Meppen. Nun haben die Gewinner des Fotowettbewerbs der Meppener Tagespost, Mitglieder der Theatergruppe Fullen, einen Blick hinter die Kulissen werfen dürfen. Dazu wurde die 30.000. Besucherin mit Karten für die Spielzeit 2019 belohnt.

Schon einige Zeit vor Aufführungsbeginn konnte man sich nicht sicher sein, ob am vergangenen Wochenende nicht in doppelter Besetzung agiert werden sollte. Da sauste Gomez Alonzo Addams, eigentlich Familienoberhaupt der gruftigen Sippe, am Betrachter vorbei, und kurze Zeit später tauchte eine etwas kleinere Version des charmanten Juristen, der es eigentlich liebt, Eisenbahnunglücke nachzustellen, hinter der Bühne auf.

Ebenso erschienen Ehefrau und Mutter Morticia, die Kinder Pugsley und Wednesday, Onkel Fester mit Granny sowie Butler Lurch in so glaubhaftem Maskenbild und Montur, dass man schon genau hinsehen musste, wer Original und glänzende Kopie war. Nach einem Blick hinter die Kulissen, wo Petra Streeck der Theatergruppe Fullen manche Feinheiten der Bühne erklärte, ging es zur Belohnung für die Truppe vor der Aufführung noch selbst auf die Bretter, die ja die Welt bedeuten sollen.

Schaurig-gruftige Beleuchtung

Hier wurde sie von Oliver Schulte, Darsteller des Mal Beineke, noch einmal den rund 1000 Zuschauern, die trotz unwirtlichen Wetters erschienen waren, präsentiert. Ein besonderes Schmankerl hatte das Team der Freilichtbühne mit der Aktion „Genuss, Geschmack und Musical“ vorbereitet, als es leckere Speisen, fruchtige Cocktails und frische Weine zu kosten gab. Das Ganze natürlich in schaurig-gruftiger Beleuchtung inszeniert, damit den Gästen auch beim Schlemmen ein wenig das Blut in den Adern gefror.

Die Temperaturen erinnerten auch eher an den Herbst, und so hatte manch ein Besucher schon einmal die wattierte Winterjacke herausgekramt. Selbst Sänger Jonas Egbers, längst kein Geheimtipp mehr in der Musikszene, wurde in so herrlich kaltes, weißes und blaues, Licht getaucht, dass man fast hätte auf die Idee kommen können, er gehöre dem Clan der Addams an.

30.000. Besucherin

Welch großer Erfolg mit der „Addams Family“ eingefahren wird, zeigte sich bereits am Freitag, als Martina aus Lathen-Wahn als 30.000. Besucherin die Kassenhäuschen passiert hatte. Die Jubiläumszuschauerin durfte sich über zwei Karten für das Musical „Saturday Night Fever“ freuen, das die Spielschar der Freilichtbühne 2019 präsentieren wird. Fans von John Travolta dürften gespannt sein, wer in die Rolle des Tony Manero wird schlüpfen dürfen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN