Anmeldung ab 27. August möglich Meppener Kinder ziehen im Oktober nach Jam-City

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Startklar für Jam-City 2018 sind die Schüler der Klasse FSP 18.3 der Meppener Marienhausschule und das Team des Jugend- und Kulturzentrums Jam. Foto: Tim GallandiStartklar für Jam-City 2018 sind die Schüler der Klasse FSP 18.3 der Meppener Marienhausschule und das Team des Jugend- und Kulturzentrums Jam. Foto: Tim Gallandi

Meppen. Für 120 Kinder der dritten bis sechsten Klasse öffnet die Spielstadt Jam-City in Meppen vom 1. bis 4. Oktober 2018 ihre Tore. Die Anmeldefrist startet am 27. August.

Mit Themen wie Arbeiten gehen, Geld verdienen und Steuern zahlen werden manche Leute frühestens mit etwa 16 Jahren, die meisten aber erst als Erwachsene konfrontiert. Wer nach Jam-City zieht, erhält schon im Alter zwischen acht und zwölf Jahren einen spielerischen Vorgeschmack.

Die Spielstadt in der Stadt Meppen wird seit 2004 jedes Jahr im Herbst aufs Neue mit Leben gefüllt. In der Turnhalle der Paul-Gerhardt-Schule entstehen jede Menge Geschäfte, eine Bank, Zeitungs- und Fernsehredaktionen und nicht zuletzt ein Rathaus, in das dann ein gewählter Stadtrat samt Bürgermeister rückt. Die maximal 120 Jam-City-Bürger, die in der übrigen Zeit des Jahres Schüler der dritten bis sechsten Klasse sind, können verschiedene Berufe und Freizeitaktivitäten testen. Für die Arbeit gibt es Lohn in Form der Währung Jam - und als Finale steigt eine Party.

Abschlussparty

Veranstalter ist auch bei der 15. Auflage die Jugendpflege der Stadt Meppen; mit im Boot ist die Marienhaus-Fachschule für Sozialwesen. Den Spielstadt-Bewohnern zur Seite stehen werden 20 Schülerinnen und vier Schüler der Klasse FSP 18.3 der Marienhausschule. Sie sind ausgebildete Sozialassistenten und befinden sich im ersten von zwei Jahren der Erzieher-Ausbildung. Jugendleiter des Jam ergänzen das insgesamt 35-köpfige Betreuerteam.

Bewohnt und gestaltet wird Jam-City vom 1. bis 4. Oktober: am Montag und Dienstag von 10 bis 17 Uhr, am Mittwoch von 14 bis 23 Uhr. Wer will, kann nach der Abschlussparty in der Sporthalle übernachten und sich am Donnerstag um 9 Uhr abholen lassen.

Die Kosten betragen 40 Euro fürs erste Kind und 30 Euro ab dem zweiten Kind einer Familie sowie für Inhaber der "Machmit-Card". Im Preis enthalten sind Verpflegung, Material und Betreuung. Eine Förderung über das Bildungs- und Teilhabepaket des Landkreises Emsland ist möglich.

Wer dabei sein möchte, kann sich ab unter Telefon 05931/153436 oder persönlich im Jugend- und Kulturzentrum Jam, An der Bleiche 3, anmelden. Auf diesem Weg gibt es auch Informationen über Ausnahme-Regelungen zur Teilnahme im Sinne der Inklusion. Die Registrierung ist erst verbindlich, wenn die Teilnehmergebühr innerhalb von drei Tagen nach Anmeldung gezahlt wurde. Weitere Info unter www.jam-meppen.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN