Ein Bild von Hermann-Josef Mammes
22.08.2018, 17:12 Uhr SCHWINDENDE ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

CDU-Kreisverband Meppen überrascht mit Diskussion

Kommentar von Hermann-Josef Mammes

CDU-Vorsitzender Holger Cosse will die Baisarbeit wieder stärken. Foto: Hermann-Josef MammesCDU-Vorsitzender Holger Cosse will die Baisarbeit wieder stärken. Foto: Hermann-Josef Mammes

Meppen. Bislang war die Mitgliederentwicklung auf CDU-Parteitagen im Emsland meistens ein Tabuthema. Insofern überraschte die offene Diskussion, die die Mitgliederbeauftragte in Meppen nach dem Abwärtstrend anstieß.

Es ist gut, dass sich die CDU einmal selbst kritisch hinterfragt. Die Austrittswelle jedoch nur mit den langwierigen und undurchsichtigen Koalitionsverhandlungen auf Bundesebene zu begründen, ist zu kurz gesprungen.

Weniger Pressearbeit

Zugegeben, die emsländische Kommunalpolitik hat vielerlei Erfolge vorzuweisen. Gleichwohl schwinden die politischen Differenzierungen zwischen den demokratischen Parteien. Viele Entscheidungen werden in den Räten einstimmig beschlossen. Politische Auseinandersetzungen finden auf kommunaler Ebene kaum noch statt. Nicht nur die CDU vernachlässigt zusehends die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Auf dieser Basis fühlen sich immer weniger Menschen berufen, durch ihre Mitgliedschaft die CDU zu unterstützen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN