Faszinierende Fensterstimmen Meppens Marktplatz wird zur Wohlfühl-Lounge

Von Heiner Harnack

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


hhar Meppen. Bereits am Samstagmittag hat es die ersten Leckereien auf dem Meppener Marktplatz zu kosten gegeben. Die Tourist Information hatte zur großen Lounge-Party „Meppen is(s)t gut“ gebeten und bis tief in die Nacht zum Sonntag folgten der Einladung viele Tausend Menschen. So ganz nebenbei gaben sich im Rathaus die Heiratswilligen anlässlich des Datums 18.08.18 die Klinke in die Hand.

Rund um das altehrwürdige Rathaus gab es schon am Samstag kaum ein Durchkommen, da sich diesen Termin kaum jemand entgehen lassen wollte und mehrere Hochzeitsgesellschaften für einen bunten Rahmen sorgten. Ab dem frühen Abend pilgerten die Partygäste zum Marktplatz, der sich in eine kleine Zeltstadt verwandelt hatte, wo für jeden Gaumen zu einem mehr als zivilen Preis etwas geboten wurde.

Passende Lounge-Musik

Bevor die ersten Fensterstimmen ihr Können unter Beweis stellten, sorgte Djane Feelgood aus dem Rathaus heraus für die passende Lounge-Musik, bei der sich die Gäste auf dem Marktplatz ungestört unterhalten konnten, was von vielen als sehr angenehm empfunden wurde. Immer wieder trafen sich ganze Gesellschaften, die von Restaurantzelt zu Restaurantzelt schlenderten, um sich später auf den vielen Sitzplätzen nieder zu lassen.

Meppens gute Stube

Manfred Büter und seine TIM-Mannschaft hatten auch dieses Mal wieder auf das richtige „Wohlfühl-Pferd“ gesetzt, sodass jeder Gast sich in Meppens guter Stube bestens aufgehoben fühlte. Die Dry Dudes eröffneten den Reigen der Musiker, die bei den Fensterstimmen auftraten. Die Nordhümmlinger Erwin Holm und Patrick Schütte lieferten ins Ohr gehende Balladen aus ihrem neuen Album „Memories“ ab. Mit kraftvoller Stimme kam Raja mit „Not about angels“ von Birdy und „Never give up“ von Sia daher. Thorsten Ritz, derzeit in Oberhausen beim Musical „Tarzan“ engagiert, schaffte es, mit der „Unstillbaren Gier“ aus dem Tanz der Vampire den Zuhörern das wahre Gänsehaut-Gefühl zu vermitteln. „Es ist sehr aufregend, hier zuhause vor dem eigenen Publikum aufzutreten“, bekannte er nach seinem Auftritt. „In Meppen ist alles gut organisiert, aber wir konnten

vorher nichts proben“, zeigte er auf, dass man nur einen Versuch besaß, der sofort sitzen musste.

Musik zum Schwofen

Als Philip Kaiser „Heart of Gold“ von Neil Young anstimmte, konnte man fast geglaubt haben, der Altmeister sei persönlich im Rathaus erschienen. Der Brite Phil Shackleton gab den 1968er-Hit „Mrs Robinson“ von Simon and Garfunkel zum Besten und vor dem Rathaus schwoften die ersten zu der Musik, die sie einst als Jugendliche so liebten. Mirjam von Eigen, mittlerweile auch in internationalen Produktionen unterwegs, legte als Lady in Red ein Solo hin, das aller Ehren wert war. Mit „Strong“ von London Grammar und dem Song „All about that bass“ von Meghan Trainor, im Jahre 2014 für den Grammy nominiert, sang sie sich in die Herzen des Meppener Publikums.

Krönender Abschluss

Krönender Abschluss der Fensterstimmen 2018 war das Duett von Eigen/Ritz mit dem Revolverheld-Titel „Halt dich an mir fest“ und „Ain’t no mountain high enough“ von Marvin Gaye und Tammi Terrell, immerhin auch schon rund 50 Jahre alt. Marco Strodt hatte das Musikprogramm zusammengestellt und einen bemerkenswert guten Instinkt bewiesen. Das Publikum, das noch bis tief in die Nacht bei Djane Feelgoods Musik weiter feierte, wusste es mit großem Applaus zu honorieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN