Live-Radiosendung am 24. August Schüler des Meppener Windthorst-Gymnasiums berichten aus dem Landtag

Von David Hartmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zusammen mit dem Politikpaten Bernd-Carsten Hiebing (3. von rechts) lernten die Schüler die Grundlagen des Radiojournalismus. Foto: David HartmannZusammen mit dem Politikpaten Bernd-Carsten Hiebing (3. von rechts) lernten die Schüler die Grundlagen des Radiojournalismus. Foto: David Hartmann

Meppen. Vier Schüler des Meppener Windthorst-Gymnasiums nehmen am Projekt „Landtag online“ der Landesinitiative „n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V.“ teil. Die Zwölftklässler nehmen dafür das Mikrofon in die Hand und starten eine exklusive Radiofortbildung.

Am gestrigen Montag, den 13. August, ging es für die Schüler Hanna Rech, Bengt Bröckerhoff, Franca Rexeis und Jonathan Lübbers so richtig los: Statt Politikunterricht stehen für die 17-Jährigen Interviewtechnik und Moderationstraining auf dem Stundenplan. Begleitet werden die Schüler der zwölften Klasse dabei von n-21-Radioexpertin Natalie Deseke. Von ihr bekommen sie radiojournalistische Grundlagen vermittelt. Ziel der vierköpfigen Arbeitsgruppe ist das Augustplenum im Niedersächsischen Landtag vom 22. August bis 24. August. „Drei Tage begleitet die Gruppe das Plenum im Niedersächsischen Landtag, führt Interviews und gestaltet eine eigene Radiosendung“, erklärt Natalie Deseke.

Einstündige Sendung

Highlight des dreitätigen Besuches wird das „Landtag-Online-Spezial“, eine einstündige Magazinsendung, die live zu hören ist. Den Ernstfall geprobt haben die Schüler des Windthorst Gymnasiums schon mit dem Landtagsabgeordneten Bernd-Carsten Hiebing, der als Interviewgast zur Verfügung stand. Der Politiker hat die Patenschaft für die Gruppe aus seinem Wahlkreis übernommen und steht als Politikpate der Gruppe mit Rat und Tat zur Seite. Seine Aufgabe ist es, die Kontakte zu den Interviewpartnern aus allen Fraktionen zu vermitteln. Welche hitzig diskutierten Themen von der Redaktion ausgewählt werden, wird nach Veröffentlichung der Tagesordnung eine Woche vor der Plenarsitzung entschieden.

Erfolgreiche Bewerbung

„Dem Projekt vorausgegangen ist eine Bewerbung auf die Ausschreibung. Da wurden wir aus 39 Schulen ausgewählt und dürfen nun Teil des Augustplenums sein“, freut sich Schulleiterin Daniela Brüsse-Haustein über die erfolgreiche Bewerbung. Die vier teilnehmenden Schüler sind im Rahmen ihres Seminarfachs Journalismus auf das anstehende Projekt aufmerksam geworden. „Schon vorher hatten wir in Hannover eine Fortbildung zum Thema ,Fake News‘. Mit dem Projekt haben wir eine gute Möglichkeit für einen Einblick in das Thema Journalismus und Politik“, sagen Hanna Rech und Franca Rexeis. Einige Probleme machten den vier Schülern vor allem das passende Sprechtempo und die Nervosität. „Das hatten wir aber ganz schnell im Griff“, berichtet Franca Rexeis weiter.

Seitens der Schule bemüht man sich um die Nachhaltigkeit des Projektes. „Geplant ist, die neu erworbenen Kompetenzen anschließend in allen Unterrichtsfächern anzuwenden. Das soll keine einmalige Geschichte sein“, verspricht Lehrer Daniel Albers, der die vierköpfige Redaktion betreut. Zu hören ist das einstündige „Landtag-Online-Spezial“ am Freitag, den 24. August, ab 13 Uhr auf www.schul-internetradio.org. Außerdem ist die Sendung später als Video bei Youtube zu finden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN