Flugpause bei Klein Fullen Mehr als 30 Weißstörche zu Besuch in Meppen

Von Tobias Böckermann


Meppen. Mehr als 30 Weißstörche haben der Stadt Meppen am Freitagmorgen einen Besuch abgestattet.

Die großen Schreitvögel haben sich für einige Zeit auf einem Grasacker bei Klein Fullen aufgehalten. Vermutlich sammeln sich erste Störche bereits in immer größer werdenden Gruppen, um sich bald auf den Rückzug nach Afrika zu machen. In Fullen dürfte eine dieser Gruppen eine Pause eingelegt haben. Die Vögel beschäftigten sich mit der Gefiederpflege und stocherten ab und an im Boden nach Nahrung.

Im Emsland sind Weißstörche seit Jahrzehnten nicht mehr als Brutvogel heimisch. Ihnen fehlen Lebensraum und Nahrung. In der Grafschaft Bentheim leben einige Exemplare im Nordhorner Zoo, auch das Osnabrücker Umland beherbergt noch einige Storchenpaare.

In der Grafschaft Bentheim haben 2017 23 Brutpaare 43 Jungstörche groß gezogen. Niedersachsenweit gibt es rund 920 Paare.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN