Ferienpassaktion 2018 Hundeschule mit Spaßfaktor in Meppen

Von Jana Tenbergen

Die Teilnehmer versuchen sich mit den Hunden im Agility. Foto: Jana TenbergenDie Teilnehmer versuchen sich mit den Hunden im Agility. Foto: Jana Tenbergen

Meppen. Kinder der Meppener Ferienpassaktion waren eingeladen, auf dem Hundeplatz des IRJGV, Erfahrungen mit den Vierbeinern zu sammeln und sich im Agility-Parcour zu versuchen.

Für diejenigen, die keinen eigenen Hund mitbringen konnten, stellten Vereinsmitglieder und Ausbilder der Hundeschule ihre bereits geübten Hunde zur Verfügung.

Die 23 Teilnehmer wurden in drei Gruppen aufgeteilt und bekamen zunächst die Möglichkeit, sich an ihre individuellen Partner aller Rassen und Altersklassen zu gewöhnen. „Auch der Hund muss erst mal die für ihn fremde Person kennenlernen.“, erklärte der erste Vorsitzende des IRJGV, Karl Mertens. Darauf folgten verschiedene Übungen am und mit dem Tier.

Geschicklichkeit gefragt

Die Gruppen durchliefen im Wechsel verschiedene Parcoure, bei denen entweder auf die Geschicklichkeit von Mensch und Tier geachtet wurde oder auf die Zeit, in der der Hund nur durch Kommandos die verschiedenen Hindernisse bewältigen konnte.

An allen Stellen erhielten die Kinder Unterstützung und Ratschläge von den erfahrenen Besitzern und Vereinsmitgliedern.

Bei den heißen Temperaturen durften natürlich Pausen und kleine Abkühlungen in Wasserbecken für Zwei- und Vierbeiner nicht fehlen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN