Tier befreit sich am Ende selbst Katze auf Hausdach sorgt in Meppen für Feuerwehreinsatz

Von Matthias Brüning


Meppen. Eine Katze ist im Meppener Stadtteil Esterfeld auf das Dach eines zweistöckigen Mehrfamilienhauses geklettert. Wie sie dort wieder herunter kommen sollte, wusste das Tier allerdings nicht. Anwohner riefen daraufhin am Sonntagmittag die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte rückten wenig später mit einer Drehleiter an. Laut Zeugen irrte die Katze auf dem Grundstück seit bereits zwei Tagen umher. Wie lange das Tier auf dem Dach verbrachte und wie genau sie dort hoch gekommen war, wusste niemand. Die Fangversuche aus der Drehleiter mit Hilfe eines Keschers, die ein im Haus wohnender Angler zur Verfügung stellte, scheiterten. Die Katze lief jedes mal ängstlich ein paar Schritte weiter zurück und noch höher auf das Dach. Als es dann doch nicht mehr weiter ging, sprang das Tier mit einem großen Satz auf einen darunterliegenden Balkon und rettete sich dann somit selber.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN