Veranstaltung an vier Orten Meppener vereinen Rad und Kultur zu neuem Event

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Neuland betreten die Veranstalter Helmut Knurbein (von links), Georg Schröer, Klaus Dühnen, Oliver Rosen und Manfred Büter mit der Radkult(o)ur. Foto: Hermann-Josef MammesNeuland betreten die Veranstalter Helmut Knurbein (von links), Georg Schröer, Klaus Dühnen, Oliver Rosen und Manfred Büter mit der Radkult(o)ur. Foto: Hermann-Josef Mammes

Meppen. Neue Wege - oder besser gesagt Radwege - schlägt die Stadt Meppen gemeinsam mit Tourist Information Meppen (TIM) und der Emsländischen Sparkassenstiftung mit der ersten Radkult(o)ur ein. Die kostenlose Großveranstaltung findet am Sonntag, 2. September, an vier verschiedenen Orten statt.

Das Programm ist sehr vielfältig. Im Mittelpunkt stehen Musik-, Tanz- und Theateraufführungen. Wie TIM-Geschäftsführer Manfred Büter während einer Pressekonferenz sagt, sind die „Kult(o)ur-Haltestellen das Dorfgemeinschaftshaus in Schwefingen (ab 13 Uhr), das Heimathaus in Teglingen (ab 14 Uhr), das Kunstzentrum Koppelschleuse (ab 13 Uhr) sowie die Aktionsbühne in der Fußgängerzone „Zum Stadtgraben“ (ab 16.30 Uhr).

Besonderes Radtour

Büter lädt die Meppener „zu einer Radtour der besonderen Art“ ein. So kann man an diesem Sonntag alle vier Haltepunkte über eine ausgeschilderte Strecke anradeln. „25 Kilometer können sicherlich die meisten bewältigen“, ist sich Bürgermeister Helmut Knurbein sicher. Wer diese Route auf sich nimmt, kann sich die vier Haltepunkte auf einer Stempelkarte quittieren lassen. Am Ende des Tages gibt es eine Verlosung mit zehn Preisen. Die Liste reicht vom Warengutschein (100 Euro) über eine Tagesfahrt für zwei Personen nach Borkum bis zur dreitägigen Ausleihe von zwei E-Bikes. Teilnahmekarten gibt es im TIM-Büro und in den Geschäftsstellen der Sparkasse Emsland.

Kein Eintritt

Allerdings besteht keine Pflicht, die Tour mit dem Fahrrad zu absolvieren. Alle Veranstaltungen sind kostenlos und stehen allen Besuchern offen. So ist Büter überzeugt, dass die Schwefinger und Teglinger sogar „kleine Dorffeste“ feiern werden. In Schwefingen singt Frank Sinatra-Interpret Jens Sörensen gleich mehrmals. Zudem treten hier die Musikklasse der Johannesschule, das Salonensemble und die Jazzband der Musikschule Emsland sowie die Mädchentanzgruppe Elvis B. auf.

Großer Kunsthandwerkermarkt

Rund um das Heimathaus Teglingen geht es nicht weniger abwechslungsreich zu. The BIP (Meppener Partyband) sind ebenso zu sehen wie die Essener Kultband „The Speedos“ oder die „Teglinger Kids“. Stolz sind die Veranstalter, dass es für den Kunst-Handwerkermarkt an der Koppelschleuse „bereits über 20 Anmeldungen“ gibt. Dazu finden in der Remise-Bühne gleich mehrere Auftritte statt. Die Palette reicht von Pop- und Soul-Songs von what2do über Musicals der Freilichtbühne Meppen bis hin zum Walk-Act.

Kulinarische Meile

Den Abschluss des Sonntags mit einer kulinarischen Meile „Zum Stadtgraben“ gestalten musikalisch ab 17.30 Uhr erneut die Liveband „The Speedos“, die Freilichtbühne Meppen sowie als krönender Abschluss die „Meppener Fensterstimmen“. An den Fenstern des Sparkassen-Neubaus singen Caren de Jong, Jonas Egbers und Jens Sörensen. Er wird u.a. den Klassiker „Strangers in the night“ singen. Jens Menke moderiert die Auftritte.

Kleines Stadtfest

Für Manfred Büter ist das Ganze „schon ein kleines Stadtfest“. Bürgermeister Knurbein freut sich über eine „tolle Mischung“. Da sei für jeden Geschmack etwas im Angebot. Dankbar sei die Stadt der Emsländischen Sparkassenstiftung, die die erste Meppener Radkult(o)ur mit 14.000 Euro unterstützt. Sparkassen-Vorstand Oliver Roosen hofft auf „gutes Wetter“ und, dass sich die Radkult(o)ur in den kommenden Jahren fest im Meppener Veranstaltungskalender etabliert. Für Sparkassen-Sprecher Georg Schröer „passt der Mix aus Kultur und Radfahren sehr gut zum Emsland“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN