Fast 40 Jahre an der Schule BBS-Lehrer Peter Wieting in Meppen verabschiedet

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei der Verabschiedung: (v. l.) Schulleiter Peter Diekmann, Peter Wieting, Personalrätin Doris Horst, Abteilungsleiter Rolf-Dieter Pophanken. Foto: BBS MeppenBei der Verabschiedung: (v. l.) Schulleiter Peter Diekmann, Peter Wieting, Personalrätin Doris Horst, Abteilungsleiter Rolf-Dieter Pophanken. Foto: BBS Meppen

Meppen. Oberstudienrat Peter Wieting ist an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Meppen in den Ruhestand verabschiedet worden. Er war dort nahezu 40 Jahre tätig.

Peter Wieting, 1952 in Abbehausen in der Wesermarsch geboren, kam nach seinem Gartenbaustudium 1978 an die Schule nach Meppen. Ab 1979 besuchte er das Studienseminar Hildesheim und absolvierte 1981 die pädagogische Prüfung für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen. Seitdem unterrichtete Wieting in erster Linie die Gärtner und Floristen an der Meppener Schule und in seinem zweiten Fach Gemeinschaftskunde beziehungsweise Politik. 1991 erfolgte die Beförderung zum Oberstudienrat.

„Über den üblichen Unterrichtseinsatz engagierte Peter Wieting sich unter als anderem als Mitglied in verschiedenen Prüfungskommissionen, zeichnete sich durch enge Kontakte zum Berufsstand der Gärtner und Floristen aus und engagierte sich auch bei deren Freisprechung stark“, teilen die BBS mit. In seiner Dienstzeit war er zudem über Jahre mit einigen Stunden an die BBS Nordhorn abgeordnet.

Schulleiter Peter Diekmann bedankte sich herzlich für das Engagement an der Schule und wünschte dem „zukünftigen Pensionär einen erfüllten Ruhestand“ und viel Glück.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN