Vorhang auf für die Physik 1000 Schüler verfolgen Wissenschaftsshow auf der Schülerwiese

Von David Hartmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zusammen mit ihrem Assistenten Volker Büdts zeigte die Professorin Beatrice Kaps-Zurmahr das große Spektrum der Physik. Foto: David HartmannZusammen mit ihrem Assistenten Volker Büdts zeigte die Professorin Beatrice Kaps-Zurmahr das große Spektrum der Physik. Foto: David Hartmann

Meppen. Für die Schüler des Windthorst Gymnasiums in Meppen hieß es „Vorhang auf!“ für eine Wirtschaftsshow der anderen Art. Fünft- und Sechstklässler hatten sie gewonnen.

Während der etwa einstündigen Vorführung konnten die Schüler aller Jahrgänge spektakuläre Experimente, verblüffende Effekte und intelligente Comedy verfolgen, denn auf der Bühne des Public Viewings traten „Die Physikanten“ mit ihrer Wissenschaftsshow auf. Bei der großen Physikanten-Show zeigen Professorin Beatrice Kaps-Zurmahr und ihr Assistent Volker Büdts auf charmante Weise die Möglichkeiten der Physik und präsentieren das eine oder eindrucksvolle physikalische Phänomen. Mal mit einem Knall, mal ohne.

Show gewonnen

Ermöglicht wurde diese Show durch den fünften und sechsten Jahrgang des Gymnasiums. Die Schüler gewannen den Wettbewerb „Physik im Advent“ der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und der Universität Göttingen.

„Wir organisieren diesen Wettbewerb seit fast fünf Jahren in den unteren Jahrgängen. Die tollen Experimente aus dem Alltag zeigen die Vielfalt der Naturwissenschaften und machen allen einfach Spaß“, berichtet Timo Berghoff, Organisator des Wettbewerbes am Windthorst Gymnasium. Durch die sehr guten Leistungen konnten die Schüler der Unterstufe den Wettbewerb für sich entscheiden und die Aufführung als Schulpreis gewinnen. „Für die Schüler gab es jeden Tag ein Experiment zum Selbermachen und mit Raten. Daher ist die Physik im Advent ein toller Beitrag, um bei unseren Schülern schon früh das Interesse für die Naturwissenschaften zu wecken“, erklärt Timo Berghoff weiter.

Lob

Überreicht wurde der Preis durch den Präsidenten der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Prof. Dr. Dieter Meschede. Er lobte den Umgang mit den naturwissenschaftlichen Fächern am Windthorst Gymnasium und freute sich über die rege Anteilnahme der auch jungen Schüler.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN