zuletzt aktualisiert vor

Karl Salling Møller überlebte Haft Häftlinge mussten bei Meppen Panzergräben ausheben


Meppen-Versen. Bis Mitte März 1945 verbrachte Karl Salling Møller vier Monate seines Lebens im Emsland. Als dänischer Widerstandskämpfer im Mai 1944 verhaftet, musste er bei Meppen Panzergräben und Unterstände ausheben. Er hat überlebt. Der heute 86-Jährige wird am kommenden Wochenende zum wiederholten Mal ins Emsland zurückkehren, um an der Eröffnung der Gedenkstätte Esterwegen teilzunehmen.

Am 27. April 1925 in Nibe geboren, bekam Møller als Mitglied einer christlichen Jugendorganisation 1943 im von deutschen Truppen besetzten Dänemark Kontakt zu einer Widerstandsgruppe. Doch die Gruppe wurde entdeckt und wenige Tage, nachdem

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN