Veranstaltungstipps vom 1. bis 3. Juni 2018 Was ist los am ersten Juniwochenende im mittleren Emsland?

Von David Hartmann

Knatternde Maschinen drehen am Samstag wieder ihre Runden beim zweiten Mofarennen Emsland im Baggerpark Haren. Foto: Matthias EngelkenKnatternde Maschinen drehen am Samstag wieder ihre Runden beim zweiten Mofarennen Emsland im Baggerpark Haren. Foto: Matthias Engelken

Meppen. Das kommende erste Juniwochenende hat für alle Pferdefreunde und Kulturbegeisterte etwas zu bieten. Während der Rütenbrocker Reitertage kommen alle Reitbegeisterten auf ihre Kosten. Bei der Freilichtbühnenaufführung von Astrid Lindgrens Klassiker Ronja Räubertochter und dem Klosterkonzert der WDR Chamber Players in Haselünne können sich alle Fans mitreißen lassen.

Egal ob Dressur, Springpferdeprüfung oder Stilspringprüfung, bei den Rütenbrocker Reitertagen wird von Freitag bis Sonntag das volle Programm geboten. Highlight des vom RUF Rütenbrock und Umgebung e.V. organisierten Turniers wird mit Sicherheit das große S*-Springen mit Stechen sein, bei dem um den großen Preis der ALBE Fischfarm geritten wird. Start ist am späten Freitagmittag, um 14.30 Uhr, auf dem Casper-Gerd-Ring in Haren-Rütenbrock. Die Rütenbrocker Reitertage enden am Sonntagnachmittag nach der Springprüfung Klasse S*mit Stechen mit anschließender Siegerrunde.

Astrid Lindgrens Klassiker

Fans des Schauspiels kommen am Sonntagnachmittag bei der Aufführung von „Ronja Räubertochter“ so richtig auf ihre Kosten. Ab 16 Uhr wird auf der Freilichtbühne in Meppen das Stück nach der Autorin Astrid Lindgren aufgeführt. Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis und lebt zusammen mit seiner lauten, aber liebenswerten Räuberbande in der Mattisburg. Bei Ronjas Geburt hatte ein Blitzeinschlag die Burg gespalten und einen tiefen Abgrund hinterlassen. Eines Tages zieht in den einen Teil, ungeladen und unerwünscht, der gegnerische Räuberhauptmann Borka mit seiner Bande ein und nennt diesen Bereich fortan Borkafeste. Als Ronja heranwächst und es ihr auf der Burg zu langweilig wird, erkundet sie in langen Streifzügen den Mattiswald, in dem es von Abenteuern und geheimnisvollen Wesen wie Graugnomen, Rumpelwichten und Wilddruden nur so wimmelt. Eines Tages trifft Ronja auf Birk, den Sohn Borkas. Schnell werden Ronja und Birk Freunde, die immer zueinanderhalten und sich beschützen. Als ihre Eltern versuchen, diese Freundschaft zu verbieten, ziehen die Kinder aus den zerstrittenen Elternhäusern aus und bauen sich ein neues Heim im Wald. Kartenreservierungen für das knapp zweistündige Stück montags bis samstags, von 9 bis 12 Uhr, unter Tel.: 0180/28812188.

Klassisches Streichquintett

Freunde von ruhigen und klaren Klängen sind am Sonntagabend in der Haselünner Klosterkirche genau an der richtigen Adresse, denn die fünf Musiker des WDR Sinfonieorchesters Köln, WDR Chamber Players gastieren ab 18 Uhr in der Klosterkirche. Homogenität im Klang, Farbigkeit im Ausdruck, Energie und Intensität zeichnen das klassische Streichquintett aus. Für die fünf Musiker des WDR Sinfonieorchesters Köln erwies sich das klassische Streichquintett als ideale Formation, in der sich sinfonische Konzeption und kammermusikalische Intimität verbinden. Die Kreativität und Fantasie des Ensembles speisen sich aus der jahrelangen kammermusikalischen Erfahrung der einzelnen Musiker, aber auch aus deren vielfältiger kultureller Identität. Karten für die gut zweistündige Veranstaltung gibt es ab fünf Euro.

Mofarennen im Baggerpark

Knatternde Maschinen drehen am Samstag wieder ihre Runden beim zweiten Mofarennen Emsland im Baggerpark Haren. Auf der gut 800 Meter langen Piste messen sich laut Mitorganisator Thomas Albers über 50 Teams in drei verschiedenen Klassen. Der offizielle Rennstart ist am Samstagmittag um 13 Uhr. In jeweils viermal 30 Minuten werden die Runden der einzelnen Fahrer gezählt und die Sieger der jeweiligen Klassen mit Pokalen zum Sieger gekürt. Aber auch abseits der Oiste wird viel geboten. Im Anschluss an den Rennsamstag gibt es eine große Open-Air-Sieger-Party mit kühlen Getränken und Gegrilltem.