Nachgefragt beim Landkreis So gut ist das Wasser der Badeseen im Emsland

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Unbeschwertes Badevergnügen sollen die 19 offiziellen Badegewässer im Emsland den Gästen bieten. Doch wie hoch ist die Belastung des Wassers mit Keimen und Bakterien, die Durchfall und andere Symptome hervorrufen können? Foto: Julian Stratenschulte/dpaUnbeschwertes Badevergnügen sollen die 19 offiziellen Badegewässer im Emsland den Gästen bieten. Doch wie hoch ist die Belastung des Wassers mit Keimen und Bakterien, die Durchfall und andere Symptome hervorrufen können? Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Meppen. Unbeschwertes Badevergnügen sollen die 19 offiziellen Badegewässer im Emsland den Gästen bieten. Doch wie hoch ist die Belastung des Wassers mit Keimen und Bakterien, die Durchfall und andere Symptome hervorrufen können?

Seit dem 15. Mai ist die Saison für Badeseen offiziell eröffnet. Im Emsland sind 19 Badegewässer als Badegewässer im Sinne der EU-Richtlinie ausgewiesen. Hierbei sind die Behörden verpflichtet, in regelmäßigen Abständen Wasserproben zu nehmen und auf die Bakteriensorten Darmenterokokken und Escherichia Coli zu untersuchen, die beide auf Verunreinigungen durch Fäkalien hindeuten.

Ausgezeichnete Wasserqualität

„Die ersten Beprobungen sind bereits Anfang vergangener Woche durch den Landkreis vorgenommen worden“, teilte Landkreissprecherin, Anja Rohde, auf Anfrage mit. „Die Qualität der Badegewässer im Landkreis Emsland ist nach derzeitigem Stand durchweg ohne Beanstandung. Es konnte bei allen Seen aktuell eine ausgezeichnete Wasserqualität festgestellt werden.“

Alle drei Wochen wird geprüft

Alle drei Wochen entnimmt das Gesundheitsamt des Landkreises bis zum Saisonende am 15. September Proben zur Überprüfung der Badegewässer und schickt diese zur Untersuchung an das Niedersächsische Landesgesundheitsamt in Aurich. Im Falle einer Überschreitung werde für das betroffene Gewässer sofort ein Badeverbot ausgesprochen, erklärt die Sprecherin. „In der Vergangenheit musste noch kein EU-See wegen mikrobiologischer Belastung im Emsland gesperrt werden.“

Keine Daten zu MRSA-Keimen

Die Untersuchung der Gewässer auf multiresistente Erreger (MRSA) liegt indes nicht in der Zuständigkeit des Landkreises. „In erster Linie sind zur Untersuchung der Gewässerqualität die Fachstellen des Bundes und des Landes gefordert“, sagt die Sprecherin. Derzeit laufe eine koordinierte Untersuchung mehrerer Landesbehörden zur Gewässerqualität insbesondere hinsichtlich einer Belastung durch multiresistente Keime. Mögliche Handlungsansätze ergäben sich aus dem Ergebnis der Studie, das noch abzuwarten sei. Insofern kann bislang noch keine Aussage über eine mögliche Belastung mit MRSA-Keimen gemacht werden.

Übersicht der Seen im Emsland

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat im Internet eine Übersicht der EU-Badeseen im Landkreis Emsland eingestellt. Dort finden sich neben der aktuellen Gewässerqualität sowie Angaben dazu aus den Vorjahren auch einige nähere Informationen zu den Seen, ihren Besonderheiten und ihrer Lage.

Badesee Campingplatz Haselünne
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität)

Der See befindet sich in der Nähe eines Camping- und Wochenendparks an der Hase. Der See liegt eingebettet in der reizvollen Landschaft eines Naturschutzgebietes. Der etwa 100 Meter lange Sandstrand hat eine flach abfallende Uferzone. Die Seenfläche beträgt 10.800 Quadratmeter, die maximale Tiefe des Sees beträgt fünf Meter. Die Badestelle wird während der Badesaison nicht überwacht. Toilettenwagen und Duschen werden während der Badesaison aufgestellt. Außerdem sind auf dem angrenzenden Campingplatz weitere Toiletten vorhanden. 

Badesee Campingplatz Prangenweg, Papenburg
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Der Badesee des Campinplatzes Poggenpoel am Prangenweg bietet die Möglichkeit zum Baden und Entspannen in natürlicher Umgebung. Der See entstand durch Sandentnahmen für den Straßenbau, wird als Badesee genutzt und von den Betreibern des Campingplatzes betrieben. Die Seenfläche beträgt 24.700 Quadratmeter, die maximale Tiefe des Sees ist zwölf Meter. Auf dem anliegenden Campinplatz hat man die Möglichkeit beim Kiosk Kleinigkeiten wie Eis, Getränke, etc. zu erstehen. Toiletten sind vorhanden.

Badesee Heede, Dörpen
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 


Foto: Bluebay Heeder See


Der Heedersee liegt in südwestlicher Richtung von Heede etwa zwei Kilometer vom Ortskern entfernt. Der Badesee ist ein künstlich erzeugter Badesee. Er entstand durch die Sandentnahme für den Bau der Bundesautobahn A 31. Die Beschaffenheit des Ufers ist sandig. Der Strandbereich ist flach ablaufend und rund einen Kilometer lang. Im südlichen Bereich befindet sich eine moderne Wasserskianlage mit einer Umlauflänge von ca. 960 Metern. Sie gehört zu den modernsten in Europa. Der See enthält Süßwasser, hat keine Zuflüsse, sondern ist grundwasserdurchflossen. Die Seenfläche beträgt ca 123.000 Quadratmeter. Im Sommer hat man in der Badesaison die Möglichkeit beim Kiosk am See oder auf dem Gelände der Wasserskianlage Kleinigkeiten wie Eis, Getränke, etc. zu erstehen. Toiletten sind vorhanden. Der gesamte See ist eingezäunt und zum gebührenpflichtigen Parkplatz hin offen.  

Baggersee Dankern
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 


Foto: Rave


Der 40 Hektar große Dankernsee grenzt direkt am Ferienzentrum Schloß Dankern. Er liegt rund drei Kilometer westlich vom Stadtzentrum Haren entfernt. Der See mit seinem 3000 Meter langen Sandstrand bietet etliche Freizeitanlagen, z.B. eine Wasserskianlage mit einem 800 Meter langen Rundkurs, einen Tretbootverleih, eine Windsurfschule und eine Tauchsportschule. Der Zugang zum See ist kostenlos. Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. 

Baggersee Holsterfeldstraße, Salzbergen
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Plantschen, Schwimmen, Tauchen, Paddeln – der Hengemühlensee im Salzbergener Ortsteil Holsterfeld ist ein beliebtes Ferien-Freizeit-Ziel und wird von Ortsansässigen liebevoll „Blaue Lagune“ genannt. Im benachbarten Landschaftsschutzgebiet Emstal gibt es Rad- und Wanderwege. Die Seenfläche beträgt 16 Hektar, die maximale Tiefe des Sees ist 15 Meter. Die Möglichkeit zum Kauf von Kleinigkeiten wie Eis, Getränke etc. ist nicht gegeben. Toiletten sind nicht vorhanden.

Baggersee Schlagbrückener Weg, Meppen
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 


Foto: Kim Karotki


Der Baggersee liegt am nördlichen Stadtrand von Meppen in der Nähe der Panzerstraße am Schlagbrückener Weg. Der Badestrand ist flach abfallend. Für die Bedürfnisse ist ein Toilettenhaus vorhanden. Zeitweise ist dort eine DLRG Aufsicht vor Ort. Der See ist zum größten Teil eingezäunt und zum kostenlosen Parkplatz hin offen. Seit 2011 ist dort auch während der Badesaison ein Kiosk vorhanden. Die Seenfläche beträgt 9270 Quadratmeter, die maximale Tiefe des Sees ist 15 Meter.

Blaue Lagune, Twist
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Der Baggersee liegt am süd-/westlichen Rand der Gemeinde Twist an der Bathorner Straße und ist Teil eines Campingplatzes. Der Badestrand ist flach abfallend. Neben einem Toilettengebäude steht ebenso ein Kiosk mit Terrasse zur Verfügung. Die Parkplätze sind direkt am See nur über die Hauptzufahrt erreichbar.

Blauer See, Lünne
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Der „Blaue See“ bietet alles, was sich der Urlauber wünscht: Ruhe, Sauberkeit, Familienfreundlichkeit. Er ist überschaubar, mit Badestrand und klarem Wasser. Ein Cafe-Restaurant, eine Seeterrasse, ein Grillplatz und ein Lagerfeuer bieten viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Die Seenfläche beträgt 0,5 Quadratkilometer, die maximale Tiefe beträgt zwölf Meter.

Erikasee, Esterwegen 

(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Neben Badespass im etwa vier Hektar großen Erikasee und Angelmöglichkeiten (nur mit Tageskarte) bietet das Areal einen großen Abenteuerspielplatz, zwei Grillplätze sowie eine Minigolfanlage direkt am See und eine Skateranlage. Für Wohnmobilisten wurden im Jahr 2010 sechs Stellplätze mit Ver- und Entsorgungsanlagen angelegt sowie ein Kiosk-/Imbissgebäude errichtet. Zusätzlich gibt es einen Jugendzeltplatz mit Sanitärgebäuden.

Herzogsee, Walchum
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Der Badesee Walchum liegt am süd-/westlichen Rand der Samtgemeinde Dörpen, am westlichen Ortsrand von Walchum. Der Badestrand ist flach abfallend. Am Badesee ist ein Kiosk vorhanden. Ebenso ist ein Toilettengebäude vorhanden. Die Seenfläche beträgt rund 250.000 Quadratmeter, die maximale Tiefe des Sees ist 20 Meter.  

Lünner See, Lünne
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 


Foto: Richard Heskamp


Der Lünner See liegt innerhalb eines idyllischen Naherholungsgebietes der Gemeinde Lünne, zwischen den Städten Lingen und Rheine. Der Badestrand ist flach abfallend. Die Seenfläche beträgt 38.190 Quadratmeter, die maximale Tiefe des Sees ist acht Meter. Eine Möglichkeit zum Kauf von Kleinigkeiten wie Eis, Getränke etc. ist derzeit nicht gegeben. Toilettenanlagen sind ebenfalls nicht vorhanden.

Naturbad Neurhede, Neurhede
(Einstufung: Gute Qualität) 

Der Baggersee Neurhede liegt im Süden der Gemeinde Neurhede an der Eichenstraße. Es ist ein kleiner See mit einem etwa 60 Meter langen sandigen Badestrand. Der gesamte See ist mit einem bewaldeten Randstreifen umgeben und ist somit nur vom gebührenfreien Parkplatz zu erreichen. Neben einem Beachvolleyballplatz sind einige Spielplatzgeräte vorhanden. Die Seenfläche beträgt 9450 Quadratmeter.

Naturbad Surfsee, Bokel
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Der Surfsee entstand in den 1990er Jahren bei der Sandentnahme für den Straßenbau. Im Bereich der flach abfallenden Badestelle befindet sich ein feinsandiger Strand, der von Kindern gerne genutzt wird. Auf einem zweiten See finden die Surfer ihr Vergnügen und stören die Badenden dabei nicht. Die Seenfläche beträgt 0,091 Quadratkilometer und die Wassertiefe beträgt rund vier Meter.

Natursee an der Borsumer Straße, Neurhede
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Der Baggersee „Borsumer Straße“ liegt im Süden der Gemeinde Neurhede an der Borsumer Straße. Es ist ein kleiner See mit einem gut 70 Meter langen sandigen Badestrand. Der gesamte See ist mit einem Rasen- und bewaldeten Randstreifen umgeben und ist somit nur vom gebührenfreien Parkplatz zu erreichen. Neben einige Spielplatzgeräten, ist ein Holzverschlag als Umkleidekabine vorhanden. Die Seenfläche beträgt 16.850 Quadratmeter, die maximale Tiefe des Sees ist sechs Meter.

Natursee in Brual
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Der Natursee Brual liegt in einer ruhige Außenlage, etwa zwei Kilometer vom Ortskern Rhede und nur wenige Kilometer von der Grenze zu den Niederlanden entfernt. Inmitten von Wiesen und Feldern lädt der Badesee mit seinem Sandstrand zum Schwimmen und Planschen ein. Die Seenfläche beträgt 10.068 Quadratmeter, die maximale Tiefe des Sees beträgt 20 Meter.

Seepark Eiken, Walchum
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Der Badesee „Seepark Eiken“ liegt am süd-/westlichen Rand der Samtgemeinde Dörpen, zwischen Walchum und Hasselbrock. Der Badestrand ist flach abfallend. In der Nähe des Badesees ist ein Kiosk vorhanden. Toiletten sind vorhanden. Die Seenfläche beträgt etwa 20.000 Quadratmeter, die maximale Tiefe des Sees ist zwölf Meter.

Speicherbecken, Geeste
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 


Foto: Richard Gerskamp


Mit dem Bau des Geester Sees anfang der 1980er Jahre, wurde ein neues Erholungsgebiet mit umfangreichen Erholungsmöglichkeiten geschaffen. Bei Sportlern und Touristen ist der See aufgrund seiner verschiedenartigen Freizeitmöglichkeiten äußerst beliebt.Segler und Surfer finden auf dem 180 Hektar großen Geester See ein windsicheres Revier, das auch Wettkampfmaßstäben gerecht wird. „Wasserratten“ und Tauchern bietet die Badebucht mit 850 Meter langem Badestrand Wasserspaß pur, während die große Liegewiese zum Sonnen und Entspannen einlädt. Die maximale Tiefe des Sees ist 15 Meter.

Spieksee, Rhede
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Der Spieksee entstand durch die Sandentnahme für die Bauarbeiten an der A31. Nach und nach entstanden in den letzten Jahren grüne Ufer. Der See bietet viele Freitzeitmöglichkeiten wie Baden, Tauchen oder Surfen. Eine Anlage direkt am See bietet die Möglichkeit zum entspannten und erholsamen Wohnen im grenznahen Gebiet. Die Seenfläche beträgt 2000 Quadratmeter, die maximale Tiefe des Sees ist 20 Meter.

Tunxdorfer Waldsee, Tunxdorf
(Einstufung: Ausgezeichnete Qualität) 

Der Tunxdorfer Waldsee ist ein Baggersee im Ortsteil Tunxdorf von Papenburg. Er entstand ursprünglich durch die Sandentnahme für den Bau eines großen Deiches zum Schutz gegen Sturmfluten. Der See verfügt über einen hellen Sandstrand und ist ein beliebtes Ziel für Badegäste aus dem nördlichen Emsland. Die Seenfläche beträgt vier Quadratkilometer, die maximale Tiefe des Sees ist zehn Meter. Ein Campingplatz ist direkt am Badesee vorhanden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN