Was ist los im mittleren Emsland vom 11. bis 13. Mai 2018? Zirkus, Badespaß und Museumstag

Von David Hartmann

Der Circus Busch mit den Gebrüdern Scholl ist am Vatertagswochenende in Meppen zu Gast. Foto: Circus BuschDer Circus Busch mit den Gebrüdern Scholl ist am Vatertagswochenende in Meppen zu Gast. Foto: Circus Busch

Meppen. Am kommenden Wochenende, vom 11. bis 13 Mai 2018, bietet der Circus Busch in Meppen Spaß für Groß und Klein. Zudem können sich alle, die bei den sommerlichen Temperaturen zu heiß gelaufen sind, im Haselünner Freibad zum Saisonstart abkühlen. Des Weiteren steht der 41. internationale Museumstag auf dem Plan.

Das kommende Wochenende im mittleren Emsland startet akrobatisch. Der Circus Busch mit den Gebrüdern Scholl ist am Vatertagswochenende in Meppen zu Gast. Mit Trampolin- und Luftakrobatik, sowie Jonglieren möchten die Supertalentfinalisten den Zuschauern eine richtige Show auf dem Festplatz des Nagelshof, hinter dem Emsbad, bieten. Das Besondere: Für die Vorstellung muss kein Eintritt gezahlt werden. Am Ende der Show können die Zuschauer das bezahlen, was ihnen die Aufführung wert war. Die Vorstellungen sind am Freitag und Samstag, jeweils um 16 und 19.30 Uhr, sowie am Sonntag um 14 Uhr. Die Ausgabe der Platzkarten erfolgt jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Ab ins kühle Nass

Wer bei den aktuell hochsommerlichen Temperaturen eine Abkühlung braucht, der ist bei dem Start der Freibadsaison in Haselünne genau richtig aufgehoben. Am Samstag um 10 Uhr öffnet das städtische Freibad seine Pforten und verschafft allen Besuchern wieder einen kühlen Kopf. Bis 18 Uhr können alle Besucher des Schwimmbades das Wochenende und gute Wetter am und im Wasser genießen.

41. internationaler Museumstag

Falls das Wetter doch nicht mitspielend sollte, kann man sich den Sonntag kulturell versüßen, denn es ist der 41. internationale Museumstag. So bietet das Geester Moormuseum stündliche Führungen zum Blick hinter die Kulissen an. Im Meppener Stadtmuseum ist hingegen ab 14 Uhr freier Eintritt angesagt. Seit 1977 verweist der Internationale Museumstag weltweit auf die Bedeutung der Museumsarbeit als Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben. In Deutschland sind es etwa 6500 Museen, die sammeln, bewahren, forschen und ausstellen. 2018 steht im Zeichen des Europäischen Kulturerbejahres. Unter dem Leitthema „Europa: Gelebtes Erbe“ trägt der Internationale Museumstag mit allen teilnehmenden Museen dazu bei, auf dieses gemeinsame, kulturelle Erbe aufmerksam zu machen. Das Emsland Moormuseum bestreitet im Europäischen Kulturerbejahr 2018 eigens Ausstellungen, Vorträge und Veranstaltungen, die im Jahresprogramm gesondert gekennzeichnet sind. Eine Übersicht der teilnehmenden Museen und der besonderen Angebote gibt es hier.