Festanstellung winkt Schone und Bruns startet neuen Ausbildungsgang in Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Den Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker Beschichtungstechnik bietet das Unternehmen Schone und Bruns nun neu an. Ausbildungsleiter Jörg Schlickmann und Geselle Simon Koslowski arbeiten in diesem Beruf. Foto: Schone und BrunsDen Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker Beschichtungstechnik bietet das Unternehmen Schone und Bruns nun neu an. Ausbildungsleiter Jörg Schlickmann und Geselle Simon Koslowski arbeiten in diesem Beruf. Foto: Schone und Bruns

Meppen. Das Meppener Unternehmen Schone und Bruns erweitert sein Ausbildungsangebot. Ab sofort bildet das Unternehmen im Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker Beschichtungstechnik aus.

„Dieser neue Ausbildungsberuf ist die logische Konsequenz aufgrund unseres steigenden Bedarfs an Fachkräften in dem Segment Oberflächentechnik“, sagt Geschäftsführer Carsten Bruns. Vor einigen Jahren hatte das Unternehmen in Meppen-Hüntel in eine moderne Beschichtungsanlage mit einer Produktionsfläche von 7000 Quadratmetern investiert. In diesem Segment beschäftigt das Unternehmen derzeit 25 Mitarbeiter und will hier weiter expandieren.

Fachkräfte selbst ausbilden

Mit der Zulassung für Brandschutzbeschichtung nach den Industriestandards Charteck und Platinum sei Schone und Bruns eines der wenigen Unternehmen in Niedersachsen, welches Stahlbauteile mit Brandschutzbeschichtungen unter anderem für die Petrochemische und für die Offshore Industrie fertigen könne. „Um hier weiter wachsen zu können, möchten wir unsere Fachkräfte von morgen selber ausbilden“, sagt Ausbildungsleiter Jörg Schlickmann. Als Meister und Frosio-Beschichtungsinspekteur bringt er die Voraussetzungen als Ausbilder mit.

Festanstellung nach Ausbildung

Nach der Ausbildung sollen alle Auszubildenden des Unternehmens in eine Festanstellung übernommen werden. „Mit der Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Beschichtungstechnik erlernen die angehenden Fachkräfte einen krisensicheren Beruf mit hohen Karrierechancen“, sagt Schlickmann. Das Gehalt in der Ausbildung sei ordentlich. So erhält ein Auszubildender im ersten Lehrjahr eine Vergütung in Höhe von knapp 1000 Euro im Monat. Grundvoraussetzung ist ein Hauptschulabschluss. Schüler, die aktuell noch keinen Ausbildungsplatz haben, hätten laut Bruns auch noch eine Chance zum ersten August 2018 eine Lehrstelle in diesem Bereich anzutreten.

12.000 Tonnen Stahl pro Jahr

Schone und Bruns beschäftigt in Meppen in den Segmenten Stahlbaufertigung und Oberflächentechnik insgesamt knapp 250 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz in Höhe von 36 Millionen Euro. Insgesamt werden pro Jahr für Kunden aus der Chemie, Petrochemie und dem Anlagenbau etwa 12.000 Tonnen Stahlbauteile gefertigt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN