Testlauf der Traber-Familie Mit dem Motorrad in luftiger Höhe über den Markt in Meppen

Von Carola Alge


Meppen. Probelauf für eine besondere Attraktion der Meppener Maitage: Die bekannte Hochseil-Artisten-Familie Traber präsentiert ihre Darbietungen am 5. und 6. Mai 2018 in teilweise luftiger Höhe über dem Markt Meppen. Am Freitagnachmittag startete Falko Traber einen Testlauf.

Der gestaltete sich zunächst ein wenig holprig. Die Maschine wollte nicht anspringen. Ein Check hier, ein Check da. Nichts. Erst nach ein paar Minuten Fehlersuche der zündende Lösungsversuch des Problems: Helfer reichten dem bekannten Artisten Kanister nach oben, aus denen er Kraftstoff nachfüllte. Brummmm. Das Motorrad startete. Los ging es für Traber und einen Freiwilligen, der auf einem unter der Maschine befestigten Gestänge saß, über den Markt.

40 Meter hoher Mast

Für den Auftritt der bekannten Artistenfamilie wurden ein 40 Meter hoher Mast vor dem Rathaus und ein zwölf Meter hoher Peitschenmast als Spitze montiert. Auf der gegenüberliegenden Seite in Höhe des Schnellrestaurants wurde ein acht Meter hoher Mast errichtet. Zwischen den Masten ist das Stahlseil gespannt, auf dem es quer über den Markt geht.

Spektakuläre Hochseil-Show

Die spektakuläre Traber-Hochseil-Show wird am Samstag gegen 21.30 sowie 23 Uhr (jeweils 20 Minuten) präsentiert. Während der fährt Falko Traber mit einem Motorrad über das 14 Millimeter dicke Stahlseil. Eine Akrobatin begleitet die Attraktion auf dem schwebenden Trapez unter dem Motorrad mit waghalsigen Kunststücken. Außerdem wird eine Artistin den 52 Meter hohen Peitschenmast erklimmen.

Diese artistischen Nummern werden bei den drei Auftritten am Sonntag um 13.30, 15 und 17 Uhr wiederholt. Den Lauf über das Hochseil dagegen kann Traber nur am Samstag präsentieren. Die Nummern werden effektvoll beleuchtet.