„Anderssein“ intensiv erklären Beratungsangebot hat hohen Stellenwert im Autismus-Therapie-Zentrum Meppen

Von Matthias Engelken

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Regelmäßig besprechen die Therapeuten gemeinsam Abläufe im ATZ. Foto: Matthias EngelkenRegelmäßig besprechen die Therapeuten gemeinsam Abläufe im ATZ. Foto: Matthias Engelken

Meppen. „Die Zufriedenheit der Anfragenden, der Klienten und Eltern ist uns ein besonderes Anliegen. Somit nimmt der Bereich der Beratungsgespräche und der Fachberatungen einen sehr wichtigen Stellenwert ein“, sagt Martina Steinhaus, Geschäftsführerin Leiterin der Autismus-Therapie Weser-Ems gGmbH mit dem Therapiezentrum in Meppen. Im Mittelpunkt des Denkens und des Handels steht der Mensch mit der Autismus-Spektrum-Störung, seine Familie und das gesamte Umfeld.

Eltern eines Kindes mit Autismus werden durch das „Anders-Sein“ ihres Kindes besonders herausgefordert und bedürfen daher besonderer Unterstützung. Gerade die Gewöhnung an Regeln und Strukturen und das Trainieren sozialer Fertigkeiten sind bei der Erziehung autistischer Kinder ein „Muss“. Die sozialen Defizite sind die Kriterien, die die Diagnose „Autismus“ bewirken. In der Zusammenarbeit mit Eltern und anderen Bezugspersonen sowie in der Beratung von betreuenden Institutionen aus den Bereichen Kindergarten, Schule, Arbeiten und Wohnen geht es um Themen unterschiedlicher Art. Für die Eltern geht es insbesondere um die Begleitung im Verarbeitungsprozess der Diagnose. „Hierüber wird zusammen mit den Eltern eine Zielperspektive entwickelt“, erzählt Steinhaus. Durch die gemeinsamen Gespräche findet zudem eine Auseinandersetzung und Annahme der besonderen Familienstruktur statt. „Hierzu werden je nach Wunsch und Interesse auch Geschwisterkinder eingeladen.“

Krisenzeiten

Krisenzeiten, die vor allem durch anstehende Veränderungen wie den Wechsel in eine andere Institution oder den Wechsel von Bezugspersonen sowie Umstellungen im Rhythmus innerhalb des Familienalltags auftreten, bedürfen eine besonders intensive begleitende Beratung und Unterstützung der Familien. Gemeinsam werden Veränderungsprozesse in Form von verlässlichen Strukturen und Rahmenbedingungen erarbeitet.

„Eltern sind gute Beobachter und stellen meist schon in den ersten Lebensjahren Auffälligkeiten bei ihrem Kind fest“, weiß die Psychologin aus ihrer Arbeit. Die Beobachtungsergebnisse wären nach wie vor eine gute Basis für die Erarbeitung und Entwicklung weiterer Schritte und Lösungsmöglichkeiten.

Aufklärung

„Ein weiterer Bereich der Beratung in Form von Fachberatung ist die Aufklärung zum Thema Autismus innerhalb des Umfeldes des betroffenen Kindes, Jugendlichen oder Erwachsenen“, erläutert Steinhaus die Aufgaben des Autismus-Therapie-Zentrums in Meppen. Für Erzieher, Lehrer, Schul- oder Wohnbegleiter stünden die Mitarbeiter des Zentrums bei Fragen zur Verfügung.

Einverständnis der Familien

In der Schule nimmt der Bereich der Klassenaufklärung ebenso einen wichtigen Bestandteil der täglichen Arbeit der Mitarbeiter des ATZ ein. „Mitschüler zeigen oft Interesse, möchten mehr zum Thema Autismus erfahren“, sagt Steinhaus. Mit Einverständnis der Familien und der Klienten würden die Mitschüler anhand eines anschaulichen Unterrichtsangebotes ihren Mitschüler mit der Diagnose Autismus besser verstehen, ist sie überzeugt.

Ohnehin ist das Ziel jedes Beratungsgespräches, die Welt um das Thema Autismus verstehbar und begreifbar zu machen.

Ressourcen aktivieren

„Eltern, Familien und Bezugspersonen sollen sich verstanden, akzeptiert und unterstützt fühlen“, sagt Steinhaus. Ressourcen sollen zudem möglichst aktiviert werden. Gleichzeitig sollen Familien und Bezugspersonen motiviert werden, an möglichen Veränderungen zu arbeiten. „Wertschätzung, Akzeptanz und einfühlsames Verstehen soll insbesondere den betroffenen Familien in unserem Haus entgegengebracht werden“, meint die Geschäftsführerin Leiterin. Familien sollten in dieser Form begleitet, aufgefangen und unterstützt werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN