Gemeinsam im Gebet unterwegs 120 Pilger starten in Meppen auf den Weg nach Rulle

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. „Frieden suchen“ lautet das Motto der diesjährigen Fußwallfahrt von Meppen nach Rulle und zurück. Pünktlich um 7 Uhr haben sich am Sonntag rund 120 Pilger aus Meppen und dem Altkreis auf den Weg gemacht.

Propst Dietmar Blank verabschiedete sie mit einem Gebet: „Guter Gott, wir machen uns auf den Weg. Wir freuen uns auf diese Pilgerreise, auf eine Zeit schöner Erlebnisse und voller Eindrücke. Wir bitten um gute Gemeinschaft. Lass uns spüren, dass deine Kirche keine Grenzen kennt und für alle Menschen offen ist.“

Etwa 160 Kilometer in fünf Tagen: Die Fußwallfahrer aus Meppen gehen zu Fuß über Bawinkel, Lengerich, Schwagstorf, Merzen und Achmer. Es sind überwiegendprivate Anliegen, die sie unterwegs begleiten. Sie beten für ihre Familien, ihre Gemeinde und Freunde und entdecken dabei ein Stück von sich selbst. Wie lange es diese Pilgertradition schon gibt, lässt sich nicht genau nachweisen. Der Ruller Wallfahrtverein organisiert den Marsch seit 1892.

Die Rückkehr wird am 3. Mai um 19.15 Uhr in der Kanalstraße Meppen erwartet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN