zuletzt aktualisiert vor

Zehntausende Besucher erwartet Tag der Bundeswehr am 9. Juni 2018 in Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Die Wehrtechnische Dienststelle WTD 91 in Meppen ist eine von bundesweit 16 Einrichtungen, die sich am Tag der Bundeswehr am Samstag, 9. Juni 2018, von 9 bis 17 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert.

„Eine willkommene Gelegenheit, einer großen Zahl von Mitbürgern unsere Arbeit und die Bundeswehr zu präsentieren“, sagte der stellvertretende Leiter der WTD 91, Dr. Thomas Mályusz, bei der Ankündigung der Veranstaltung. Die Bundeswehr will sich als Arbeitgeber vorstellen, ihre Aufgaben erklären und Einblick in den Alltag der Soldaten und Zivilbeschäftigten geben. Erwartet werden mehrere zehntausend Besucher, wobei dies natürlich vom Wetter abhängig ist, wie Mályusz anmerkte. Beim letzten Tag der Öffentlichkeit zum 60-jährigen Bestehen der Bundeswehr 2015 zählte die WTD 91 rund 50.000 Besucher, 2002 beim Jubiläum „125 Jahre Schießplatz Meppen“ 35.000 Besucher. Das Organisationsteam der Bundeswehr arbeitet eng mit der Stadt Meppen zusammen.

Bürgermeister Helmut Knurbein betonte die Verbundenheit der Stadt mit der Dienststelle der Bundeswehr. Wie vor drei Jahren werde die Stadt sich präsentieren. Die Tourist Information Meppen (TIM) wird für Meppen und das Emsland als touristisches Ziel werben, die Stadtverwaltung wird die Lebensqualität und die Wirtschaftskraft darstellen.

Organisatorisch gibt es einige Veränderungen gegenüber den vorherigen Veranstaltungen dieser Art, denn die Sicherheit der Besucher steht noch mehr im Vordergrund. Daher werden die Einlasskontrollen ausgeweitet. Mit einem Feldgottesdienst um 9.30 Uhr beginnt das Programm. Drei Mal wird die dynamische Waffenschau gezeigt, um 10.45 und um 14 Uhr werden Waffen und Waffensysteme im scharfen Schuss zu sehen sein. Diese beiden Veranstaltungsteile sind nur Besuchern älter als 14 Jahren zugänglich, auf das Anlegen des verteilten Gehörschutzes wird dringend hingewiesen. Diese Vorführungen von Waffen, Fahrzeugen und Fluggerät sind in einigem Abstand auch auf Großleinwänden mitzuerleben. Bei der dritten Vorführung um 15.30 Uhr gibt es keine Altersbeschränkung.

Das WTD-Dorf

Das Organisationsteam weist auf die große Fahrzeugschau hin und auf das „WTD Dorf“. Hier stellen sich die Wehrtechnischen Dienstellen WTD 41 Trier, WTD 52 Oberjettenberg, WTD 61 Manching, WTD 71 Eckernförde, WTD 81 Greding und WTD 91 Meppen zusammen mit den Wehrwissenschaftlichen Instituten Munster und Erding vor. In der Ausstellung gibt es Informationen zur beruflichen Ausbildung und Arbeitsmöglichkeiten bei der Bundeswehr, ein Solderfeldpostamt wird eingerichtet, Verbände, Interessenvertretungen, Gewerkschaften und die Reservisten der Bundeswehr stellen sich vor.

Bühnenprogramm

Kultur und Sport werden im Bühnenprogramm verbunden. Für Live-Musik sorgt das Luftwaffen-Musikkorps Münster. Auf der Bühne wird sich das Jugendteam des SV Meppen zusammen mit Fußball-Nationalspielerin Simone Laudehr vorstellen. In ihrem Teil des Bühnenprogramms will die Freilichtbühne Meppen Musical-Stücke und Appetithappen aus dem aktuellen Programm servieren.

Auf dem Gelände werden zahlreiche Verpflegungs- und Getränkestände zu finden sein. Eine Kinderbetreuung wird angeboten und es gibt einen Wickelraum. Aufgrund der guten Erfahrungen bei früheren Großveranstaltungen werden wieder in der Umgebung Parkplätze ausgewiesen, von denen aus die Besucher kostenlos mit Bussen zum WTD-Gelände gelangen können. Am Samstag, 26. Mai, wird die Bundeswehr von 9 bis 18 Uhr auf dem Windthorstplatz Meppen mit einer kleinen Ausstellung für den Tag der Bundeswehr werben.


Die Friedrich-Krupp AG richtete 1877 nördlich von Meppen ein Testgelände für Kanonen und Panzerungen ein. Der Schießplatz wurde 1957 von der Bundeswehr übernommen. Heute hat die Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition (WTD 91) eine Länge von 31 und eine Breite von circa 6,5 Kilometern. Hier werden Waffensysteme, Waffen, Sprengstoffe und Munition umfassend untersucht und bewertet. Außerdem wird über den Schutz vor Waffenwirkung geforscht.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN