Bürger und Parteien uneins Fünf Lösungsvarianten für Meppener Kanalstraße


Meppen. 17 Zuhörer haben die Sitzung des Ausschusses für Verkehr, Sicherheit und Feuerwehr der Stadt Meppen verfolgt. Die meisten von ihnen wollten wissen, wie die Kanalstraße ausgebaut wird und ob die 17 Sumpfeichen gefällt werden.

Bereits in der Einwohnerfragestunde zeigte sich schnell, wie kontrovers das Meinungsgemenge ist. Der Meppener Bürger Karsten Osmers forderte den Erhalt der Bäume. Ansonsten sei Meppen „schrecklich baumlos“. Renate Caillé setzte noch einen d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN