Action und Abenteuer begeisterten Tag der offenen Tür im Funpark Meppen

Von Werner Scholz

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


ws Meppen. Passend zum Saison-Auftakt hat der Funpark jetzt unter dem Motto „let the adventure begin“ zum zweiten Mal einen Tag der offenen Tür veranstaltet.

„Wir hatten Glück mit dem Wetter. Das passte prima. Und mit den Besucherzahlen sind wir sehr zufrieden. Unser Highlight ist, dass hier auf dem Gelände viele Aktivitäten möglich sind. Das kommt super an“, sagte Betriebsleiter Peter Schulte, während im Hintergrund ein leichtes Grummeln verriet, dass das Augenmerk besonders auf dem Motorsport lag.

So ratterten nicht nur flinke Buggies über die Piste, auch auf der Kart-Bahn ging es zur Sache. Direkt daneben konnten die ganz Kleinen auf Mini-Motorrädern ihr Können unter Beweis stellen. Wer es hingegen etwas größer und breiter haben wollte, für den gab es Geländefahrten mit dem Hummer. Über zwei Meter breit und mit einem 6,5-Liter Turbo-Diesel war der Hummer eine unübersehbare und unüberhörbare Attraktion.

Eine Rundfahrt über das Gelände, die Sandgrube und dann durch das Innere des Turms sorgte ebenso für Begeisterung wie eine Runde mit dem Panzer, dessen Ketten selbst in der Sandgrube eine erstklassige Bodenhaftung garantierten. Auch ein Super-Car durfte nicht fehlen: Eine Dodge Viper mit 8,4 Litern Hubraum lies so manches Besucherherz höher schlagen. Da wurde die Gelegenheit zur Ausfahrt gerne genutzt.

Lohnend war auch der Aufstieg zum 131 Meter hohen Kühlturm, in dem es nicht nur angenehm kühl war, sondern in dem Echo-Effekte vor allem Kinder begeisterten. Der Blick nach oben in den blauen Himmel ließ dabei nicht wenige Besucher angesichts der Höhe staunen. Flaches Gelände hingegen und gute Tarnung war beim Paint-Ball angesagt. Wer wollte, konnte sich die passende Schutzkleidung samt Helm ausleihen und auf dem Outdoor-Spielfeld Paintball spielen.

„Wir hatten jetzt auch eine neue Attraktion dabei. Das Abseilen vom Turm. Das soll eine Aktivität werden, die wir in unser Programm aufnehmen wollen“, erklärte Schulte, der zudem ankündigte, dass die Sandgrube vergrößert werden soll. Auch die Kult-Blech Szene war wieder dabei. So gab es nicht nur so manchen Klassiker zu bestaunen, es wurden auch schon Loose für die Tombola verkauft, die im Sommer stattfinden wird, wenn es anlässlich des kommenden 9. Old- und Youngtimertreffen vom 15. bis 17. Juni wieder heißt „Kult am Turm“.

„Mit unserer Verlosung unterstützen wir die Elterninitiative Kinderkrebs, die den kompletten Erlös von uns erhält“, erläuterte Michael Zeibig vom Vorstand der Kult-Blech Szene, die mit ihren Klassikern immer wieder Erinnerungen wach werden lässt.

„Der Tag der offenen Tür war für uns ein toller Erfolg und wir wollen das nächstes Jahr auch wieder so machen. Wer sich näher über den Funpark informieren möchte, kann jederzeit im Internet unter www.funpark-meppen.de nachschauen“, erläuterte Schulte abschließend.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN