Ein Bild von Carola Alge
15.04.2018, 15:30 Uhr KOMMENTAR

Staus bei McDonalds Meppen: Zeitnah eine Lösung finden

Kommentar von Carola Alge

In Sichtweite der Feuerwehr liegt das McDonalds-Restaurant in Meppen. Archivfoto: MammesIn Sichtweite der Feuerwehr liegt das McDonalds-Restaurant in Meppen. Archivfoto: Mammes

Meppen. Dass das McDonalds-Restaurant in Meppen so gut frequentiert wird und dort zu Stoßzeiten und am Wochenende reger Betrieb herrscht, ist erfreulich. Weniger erfreulich ist zu den Zeiten die Verkehrssituation. Sie beeinträchtigt insbesondere Feuerwehrleute auf dem Weg zur Feuerwehrwache. Ein Kommentar.

Ein Unfallschwerpunkt ist der Bereich (bisher) nach Angaben der Polizei nicht. Allerdings gab es in der Vergangenheit aufgrund der engen Ein- und Ausfahrt immer wieder Situationen, in denen es insbesondere für Radfahrer brenzlig wurde.

Besonders kritisch ist die Verkehrssituation in der Regel sonntags zwischen 17 und 18 Uhr: Fahrzeuge stauen sich in alle beziehungsweise aus allen Richtungen der Lingener Straße. Gefährliche Folgen hat das vor allem, wenn Feuerwehrleute mit ihren Autos im Fall eines Einsatzes auf schnellstem Weg zur Feuerwehrwache gelangen müssen. Sonderrechte haben sie als normale Verkehrsteilnehmer nicht, stecken im Stau fest, obwohl manchmal jede Minute zählt.

Es gilt, zeitnah verschiedene im Raum stehende Lösungen zu diskutieren und umzusetzen. Eine könnte auch eine getrennte Zufahrt zum Restaurant und dessen McDrive sein.


Der Artikel zum Kommentar