Geld für vier Organisationen Schützenverein St. Hubertus spendet 2000 Euro

Von Heiner Harnack

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vier ehrenamtlich arbeitende Organisationen konnten sich vor der Schützenhalle St. Hubertus über einen warmen Geldregen freuen, der aus dem Überschuss des Oktoberfests 2017 erwirtschaftet worden war. Foto: Heiner HarnackVier ehrenamtlich arbeitende Organisationen konnten sich vor der Schützenhalle St. Hubertus über einen warmen Geldregen freuen, der aus dem Überschuss des Oktoberfests 2017 erwirtschaftet worden war. Foto: Heiner Harnack

Meppen. Nach dem wieder überwältigenden Erfolg des Oktoberfests haben die Schützengilde St. Hubertus Meppen und die Firma Getränke Vorwerk erneut einen großen Betrag aus dem Überschuss an vier Organisationen ausschütten können.

Insgesamt 2000 Euro blieben nach Abzug aller Kosten noch im Topf, sodass sich der Verein entschied, auch in diesem Jahr wieder Spenden zu jeweils 500 Euro an karitative Zwecke zu vergeben. So konnten sich der Förderkreis der Overbergschule Meppen, die Wärmestube Meppen, die Pusteblume Herzlake und der Förderkreis zur Unterstützung von Kindern psychisch erkrankter Eltern in den Niels-Stensen-Kliniken (St. Vinzenz Hospital Haselünne) über den Geldregen freuen.

Teddy-Bären

„Wir sorgen dafür, dass die Kinder nicht zu kurz kommen“, sagte Anna-Laura Büscher vom Förderkreis. Bislang hätten die Landfrauen Haselünne die beliebten Teddy-Bären selbst produziert. Das gehe aber nicht mehr, weil das CE-Zeichen fehle, sodass man die kleinen Bären nicht mehr verteilen dürfe. „Von der Spende kaufen wir jetzt die kleinen, drolligen Bären mit CE-Zeichen.“

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte der Vertreter der Gilde, Robert Kock, in der Hubertus-Schützenhalle die symbolischen Schecks und wies dabei auf die langjährige Tradition hin, einen Teil des Erfolgs des großen Fests an wohltätige Organisationen zurückzugeben.

Elftes Oktoberfest

In diesem Jahr wird das Oktoberfest zum elften Mal hinter dem REWE-Markt über die Bühne gehen. An den beiden Samstagen, 20. und 27. Oktober, steigen mit den namhaften Wies`n-Bands, Münchner Zwietracht und Albfetza, die beiden nächsten Runden in Meppen. Der Vorverkauf für das zweigeteilte Oktoberfest beginnt am 1. Juni. Karten können dann über die Homepage www.oktoberfest-meppen.de geordert werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN