Start mit Filmabend über Eisvogel Neue Veranstaltungsreihe beim Nabu in Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Eisvogel ist Thema eines Filmvortrags beim Nabu. Foto: Erhard NergerDer Eisvogel ist Thema eines Filmvortrags beim Nabu. Foto: Erhard Nerger

Meppen. Mit der „Jagd nach dem fliegenden Diamanten“, einem kleinen Filmabend über den Eisvogel, startet am Donnerstag, 19. April, um 20 Uhr eine neue Veranstaltungsreihe beim Naturschutzbund (Nabu) in Meppen.

Unter dem Motto „Natur am Donnerstag“ werden im Vortragsraum im Obergeschoss des Nabu-Regionalbüros Filme und Bilder gezeigt. Anschließend besteht die Gelegenheit, sich in lockerer Atmosphäre über das Gesehene auszutauschen. Der erste Abend ist dem Eisvogel gewidmet. Der Film des Tierfilmers Hans-Jürgen Zimmermann zeigt das verborgene Leben des scheuen Vogels. Vom Beginn der Revierstreitigkeiten im Frühling, dem Graben der Bruthöhle über feindliche Angriffe eines Sperbers bis hin zum hartnäckigen Vertreiben der Jungen aus dem elterlichen Revier wird der Eisvogel durch einen ganzen Jahreszyklus begleitet. Der Film dauert 45 Minuten.

Anschließend wird ein Kurzfilm zum praktischen Eisvogelschutz gezeigt, der in Zusammenarbeit mit niederländischen Naturschützern entstanden ist. Diplom-Biologin Jutta Over, die ein niedersachsenweites Nabu-Projekt zum Eisvogelschutz koordiniert hat, moderiert den Abend.

Weitere Foto- und Filmabende finden am 21. Juni (Reptilien im Emsland), 16. August (Tiere und Pflanzen in Costa Rica), am 18. Oktober (Artenvielfalt im Bliesgau) und am 20. Dezember (Naturaufnahmen und Lyrik) statt. Der Eintritt beträgt drei Euro, für Nabu-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos. Da die Platzzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine Anmeldung unter Tel. 05931/4099630.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN