Harener Stützpunkt zieht Bilanz 51 erfolgreiche Sportabzeichenbewerber in Haren

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Gruppe der anwesenden Sportabzeichenbewerber am Stützpunkt Haren. Foto: TuS HarenDie Gruppe der anwesenden Sportabzeichenbewerber am Stützpunkt Haren. Foto: TuS Haren

Haren. Auf ein gutes Sportabzeichenjahr hat der Stützpunktleiter der Sportabzeichengruppe des TuS Haren, Hermann Veltrup, bei der Versammlung zur Sportabzeichen-Verleihung im Hotel Hagen verwiesen.

Veltrups Glückwunsch galt vor allem den neuen Sportabzeichenbewerbern, die sich der Prüfung zum ersten Mal erfolgreich gestellt haben. Er dankte besonders den Abnehmern, die den ganzen Sommer über dienstags zur Abnahmestunde bereit standen.

Der Sportabzeichen-Referent des KSB Emsland, Rüdiger Smorra, erläuterte die Änderungen, die sich gegenüber dem Vorjahr ergeben haben, und referierte aus den Statistiken von Land und Kreis. Dann erfolgte die Ausgabe der Urkunden und Anstecknadeln an die zahlreich anwesenden erfolgreichen Sportabzeichenbewerber.

Zwei Neulinge

Zweimal konnte Smorra Neulinge mit dem Sportabzeichen auszeichnen: Steffi Rolfes und Michael Janssen, Vorsitzender des TuS Haren. Nina Achter, Heike Beimesche-Stern, Christel Bergmann, Meike Gebben, Helmut Gerdes, Peter Meentken, Markus Schwänen und Siegmung Siebert wiederholten zum zweiten Mal die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen.

Das Sportabzeichen mit der Zahl 5 erhielten Katrin Kiepe und Irmgard Speller. Für die zehnte Wiederholung wurde Gerd Kleemann ausgezeichnet. 30-mal erfolgreich waren Laurenz Held und Hermann Veltrup, und schon die 40. Wiederholung schafften Ernst Paul und Josef Tengen. Ewald Stapel war sogar schon 45-mal erfolgreich.

Jugendsportabzeichen

Neben den Schulen, die das Sportabzeichen im Rahmen des Sportunterrichts anbieten, waren auch regelmäßig einige Schüler und Jugendliche an den Übungsabenden des TuS Haren aktiv. Insgesamt wurden elf Abzeichen in einer Extra-Feierstunde verliehen. Zum ersten Mal erfolgreich war Malte Gerdes. Die weiteren Erfolgreichen: Michelle Achter (3.) Lynn Mörker (3.), Leni Speller (3.). Greta Speller (4.), Luis Heymann (5.), Edda und Henk Gröninger (6.), Mia Speller (6.), Nele Heymann (7.), Eva Balcke (12.).


Die übrigen erfolgreichen Sportabzeichenbewerber:

3. Wiederholung: Jan Balcke, Wilfried Heymann, Nikolas Jansen, Nadine Stahl.

4. Wiederholung: Thomas Hamm, Karin Grote, Gunter Jacob, Kerstin Stilber und Klaus Stilber.

6. Wiederholung: Marianne Gröninger und Lukas Jansen

7. Wiederholung: Josef Arling, Jonas Jansen, Martin Speller.

9. Wiederholung: Bernd Albers, Stefan Lüßing und Lukas Wobken.

9. Wiederholung: Willi Bölscher und Gerd Kleemann.

Mehr als zehn Wiederholungen erreichten im Vorjahr: Bernhard Nie (11), Werner Over (11), Jürgen Lenzing (13), Ulrike Grothe (14), Hannes Veltrup (14), Anett Esders (16), Bernd Jansen (19), Heike Balcke (22), Ingrid Auth (26), Burkhard Dreyer (26), Franziska Bramsmann (28), Gerd Esders (29), Günter Deymann (31), Hermann Stroot (31), Bernhard Weitzel (33), Christel Tengen (34)

Familiensportabzeichen

Auch Familien bekommen eine Urkunde, wenn sie mit mindestens drei Mitgliedern innerhalb eines Jahres die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllen. Das gelang 2017 den Familien Jüngerhans, Fiskers Lake (2.); Piechot, Fiene Dännekes (1.); Heymann, Thomas-Mann-Straße (4.); Speller, Thomas-Mann-Straße (5.); Gröninger, St.-Georg-Straße (6.); Balcke, Pascheberg (12.); Jansen, Ridderingsesch, (16. Wiederholung).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN