Versammlung mit Ehrungen Freilichtbühne Meppen mit Rekordzahlen in 2017

Von Heiner Harnack

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Rundum zufriedene Gesichter hat es auf der Mitgliederversammlung der Freilichtbühne Meppen gegeben. Mit einer Rekordzahl von insgesamt 39987 Zuschauern ist die Spielzeit 2017 zu Ende gegangen.

Die Spielschar schaut mit großer Zuversicht auf die neue Saison mit den Stücken ‚Ronja Räubertochter‘ von Astrid Lindgren und dem Musical ‚The Addams Familiy‘ von Andrew Lippa.

Dank der Stadt

„Es ist der Stadt Meppen ein großes Bedürfnis, den Menschen zu danken, die vor und hinter den Kulissen der Bühne arbeiten“, sagte stellvertretende Bürgermeisterin Andrea Kötter. Es sei nicht selbstverständlich, dass solch ein hoch qualitativ kulturelles Angebot in erster Linie durch Ehrenamtliche gewährleistet würde. Bemerkenswert fand Kötter, dass für die kommende Saison die Schulvorführungen bereits ausverkauft seien. „Die Stadt Meppen wird dazu beitragen, dass der Wetterproblematik mit einer Überdachung begegnet wird“, ging sie auf das große Risiko ein, bei schlechtem Wetter Vorführungen streichen zu müssen.

Erfolgreiches Resümee

Vorsitzender Jürgen Lilge zog ein erfolgreiches Resümee für das Jahr 2017. Bei 21 Aufführungen von ‚Michel aus Lönneberga‘ seien etwa 22 000 Zuschauer zur Freileichtbühne gekommen, was einem Plus beim Kinderstück von knapp 7300 gegenüber dem Vorjahr bedeutet hätte. „Trotz eines Regenausfalls und deswegen weniger gespielt, konnten wir mit 16852 Zuschauern beim Musical ‚Flashdance‘ ein Plus von 7535 Zuschauern erreichen“, deutete er auf einen Gesamt-Schnitt von 1400 Zuschauern bei einer Sitzplatz-Kapazität von 1650 Plätzen hin. Zusammengerechnet hätten so 14 766 Zuschauer mehr die Kassen passiert als im Jahr 2016.

Lilge dankte allen Mitarbeitern vor und hinter den Kulissen, hob aber die Arbeiten von Iris Limbarth (Regie), Julia Felthaus und Nina Links (Assistenz), Heike Korn und Britta Lammers (Kostüme) sowie von Marcus Blank hervor, der seit über 25 Jahren das Bühnenbild male. Großer Dank erging auch an den seit Jahren bewährten musikalischen Leiter Jason Weaver.

372 aktive Mitglieder

Ebenso zollte der Vorsitzende dem Baubetriebshof der Stadt Meppen seinen Dank, dessen Mitarbeiter seit Jahren in unzähligen Stunden das Bühnenbild liebevoll mit aufbauten. Lilge ging in seiner Rede auch auf die besonderen Verdienste des anwesenden Ehrenvorsitzenden Hermann Kemper ein, dem im Februar des Jahres das Verdienstkreuz am Bande des Niedersächsischen Verdienstordens verliehen worden war. „Mit Stichtag 1. Januar des Jahres konnten wir genau 372 aktive Mitglieder zählen“, freute sich Lilge.

Wiedergewählt wurden Kassenprüferin Maria Mader sowie Nothard Kaßburg (zweiter Vorsitzender) und Kassenwart Hermann Wöbker, der dieses Amt bereits seit 38 Jahren ausübt und ankündigte, dass er mit der runden Zahl von 40 aus der Funktion ausscheiden wolle.

Für 25 Jahre Bühnenjubiläum wurden geehrt: Hilke Albrecht, Maria und Markus Bucher, Reinhard und Charlotte Gels, Barbara Stülke und Ulrike von Stumberg. 40-jähriges Bühnenjubiläum feiert Thomas Kemper. Mit stehenden Ovationen wurden Georg und Marianne Tranel bedacht, die sich seit einem halben Jahrhundert auf der Freilichtbühne engagieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN