Ein Bild von Carola Alge
09.04.2018, 13:44 Uhr KOMMENTAR

Freilichtbühne ein Aushängeschild für Meppen

Kommentar von Carola Alge

Ein gutes Händchen bewies die Freilichtbühne Meppen mit ihrer Stückauswahl im Jahr 2017. Vor allem „Flashdance“ war ein Renner. Foto: Carola AlgeEin gutes Händchen bewies die Freilichtbühne Meppen mit ihrer Stückauswahl im Jahr 2017. Vor allem „Flashdance“ war ein Renner. Foto: Carola Alge

Meppen. Die Zahlen geben der Meppener Freilichtbühne recht. Mit der Rekordzahl von 39987 Zuschauern beendete sie die Spielzeit 2017. Und die aktuelle lässt sich ähnlich gut an: Die Schulvorstellungen sind bereits ausverkauft. Ein Kommentar.

Zum ersten Mal legte die Bühne 2016 für zwei Jahre im Voraus ihr Programm vor. Das bietet viele Vorteile. So hatte die Bühne im Winter Zeit, zum Beispiel Kostüme vorzubereiten und das Bühnenbild zu bauen.

Aber auch werbetechnisch lässt sich ein solches Zweijahresprogramm besser „ausschlachten“. Ein Programm, das sowohl beim Familienstück als auch beim Musical ganz nach dem Geschmack des Publikums ist. Vor allem „Flashdance“ bescherte ein sattes Plus an Zuschauern: Obwohl eine Vorstellung wegen Regens ausfallen musste, sagen 16852 Zuschauer das Musical und sorgten damit gegenüber dem Vorjahr für ein Plus von 7535 Besuchern. Eine ähnlich große Resonanz dürfte die „Addams Family“ in diesem Jahr erleben.

Wenn dann noch das angekündigte Dach im Frühjahr 2020 über dem Zuschauerraum schweben sollte und das Programm weiter entsprechend ansprechend ist, sollten die Zuschauerzahl weiter steigen. Ein Aushängeschild für Meppen und Umgebung ist die Freilichtbühne allemal.


Der Artikel zum Kommentar