Was ist los vom 31. März bis zum 2. April 2018 Sportlich, musikalisch oder tiefergelegt ins Osterfest

Von Tim Henrichs

Tuning-Begeisterte sehen beim „Car-Samstag-Treffen“ im Funpark in Meppen hunderte getunte Fahrzeuge. Symbolfoto: Roland Weihrauch/dpaTuning-Begeisterte sehen beim „Car-Samstag-Treffen“ im Funpark in Meppen hunderte getunte Fahrzeuge. Symbolfoto: Roland Weihrauch/dpa

Meppen. Das Osterwochenende verspricht im mittleren Emsland Sport, Indie-Sounds und polierte Alufelgen. Sportbegeisterte können sich beim Osterlauf rund um Bawinkel bis an die Halbmarathondistanz heranwagen. Tuning-Begeisterte sehen beim „Car-Samstag-Treffen“ im Funpark in Meppen hunderte getunte Fahrzeuge. Drei Indiebands lassen Grenzen unterschiedlichster Musikgenres im Harener Müllerhaus verschmelzen.

Zum 31. Mal stellen sich am Karsamstag, 31. März, Läufer der Runde um Bawinkel, um neue persönliche Bestzeiten aufzustellen. Bei der ältesten noch bestehenden Emsländischen Laufveranstaltung startet der Schülerlauf um 14.30 Uhr. Um 14.40 Uhr folgt der Start zum Lauf über fünf Kilometer, um 14.45 Uhr der über zehn Kilometer und um 15 Uhr starten die mutigen Halbmarathon-Läufer. Als Letztes gehen die Skater um 16.45 Uhr an den Start. Die Distanz, die die Inline-Skater zurücklegen müssen, beträgt sieben beziehungsweise 14 Kilometer. Bis 45 Minuten vor Start des jeweiligen Laufs können sich Interessierte in der Grundschule Bawinkel nachmelden. Die Anmeldung kostet zwischen drei und acht Euro.

Auto-Tuner treffen sich im Funpark

Die am schönsten getunten Autos des mittleren Emslandes stehen am 31. März zum „Car-Samstag-Treffen“ im Funpark in Meppen. Auf Tuning- und Autofreunde wartet ab 11.00 Uhr ein großes Rahmenprogramm, bei dem beispielsweise besondere einzelne Komponenten oder ein herausragendes Außendesign ausgezeichnet werden. Neben Ständen von Händlern in der Autobranche wird für das leibliche Wohl jedes Besuchers gesorgt. Kinder bis 14 Jahren haben kostenfreien Eintritt, Erwachsene müssen für den Einlass fünf Euro zahlen.

Indie- und Alternative-Abend in Haren

Bevor in den Osternestern Eier versteckt werden, verstecken sich im „Klangnest #1“ im Harener Müllerhaus am Samstagabend drei hochklassige Indiebands. Der Verein Klangkultur Emsland konnte mit Walter Etc., Emperor X und Sorry John drei sehr erfahrene Indiebands nach Haren holen. Die Zuschauer erwarten Einflüsse von Folk bis hin zu Punk, sodass am Ende alle drei Bands einen ganz eigenen Sound kreieren. Nach den drei Bands legt die Lingener DJ-Crew Ahoi noch Musik aus dem Alternative- bis Indiebereich auf. Einlass ist ab 20 Uhr, der Eintritt beträgt sieben Euro.