Konzert am 24. März 2018 Rehbergs Rockkapelle im Kossehof Meppen

Von Tim Henrichs

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Kossehof in Meppen spielt Rehbergs Rockkapelle am 24. März 2018. Archivfoto: Constanze LerchIm Kossehof in Meppen spielt Rehbergs Rockkapelle am 24. März 2018. Archivfoto: Constanze Lerch

Meppen. Mehr als 40 Jahre Erfahrung an ihren Instrumenten bringen alle fünf Mitglieder von Rehbergs Rockkapelle auf die Bühne. Die wollen sie am 24. März 2018 im Kossehof nutzen, um das Publikum in Ekstase zu versetzen.

Zum zehnten Mal spielt die Rockkapelle im Kossehof ihr jährliches Konzert. Grund genug für Gründer Werner Rehberg, als besonderen Gast die durch ganz Europa tourende Band Zydeco Annie And The Swampcats einzuladen. Die Kombination aus französischen Texten und schnellen Blues-Rhythmen soll das Publikum zum Tanzen anregen. „Annie hat eine Power und eine Ausstrahlung, die sie direkt auf das Publikum überträgt“, schwärmt Rehberg. Wenn er über seine eigene Rockkapelle spricht, gerät Rehberg ebenso ins Schwärmen. So kennen sich alle Mitglieder seit Jahrzehnten und verstehen sich musikalisch und menschlich bestens.

Leise proben keine Alternative

Einmal pro Woche probt die fünfköpfige Rockkapelle derzeit zuhause bei Heino Hilbers. „Die einzige, die leidet, ist meine Frau“, so der Schlagzeuger. Leise üben ist jedoch keine Alternative für die fünf Bandmitglieder. Gitarrist Olaf Markfeld schmunzelt: „Unsere Musik muss laut gespielt werden - anders geht das nicht.“ Zusammen mit seinem Bruder Jens bearbeiten die Markfeld-Brüder die Saiteninstrumente der Oldie-Rockband. Unverzichtbar für die Rockkapelle ist Klaus Molken. Er spielt je nach Song Keyboard, Rockorgel, Akkordeon oder die Mundharmonika.

Unterstützung für die „alten Herren“

In unregelmäßigen Abständen werden die „alten Herren“, wie Jens Markfeld die Rockkapelle beschreibt, von zwei Frauen am Gesang unterstützt. „Ab und an singen Christina Hilbers und Susanne Kock bei uns. Christina singt hell und glasklar, während Susannes Stimme voll und kräftig klingt“, findet Werner Rehberg. Die beiden Stimmen unterscheiden sich nicht nur voneinander, sondern heben sich auch von den tiefen Stimmen von Werner Rehberg, Klaus Molken und Heino Hilbers ab, die die männlichen Gesangsrollen übernehmen.

„Interpretieren anstatt kopieren“

Sie covern dabei Songs von Größen wie Stevie Ray Vaughn, AC/DC, Rolling Stones, Joe Cocker oder auch David Bowie. Ihr Motto laute dabei „Interpretieren anstatt kopieren“. Es ist den Rockern wichtig, die Songs nicht eins zu eins nachzuspielen, sondern sie nach eigenem Ermessen umzugestalten. Nach einer Dekade gemeinsamer Proben zählt das Repertoire der Rockkapelle fast 100 Stücke. Ein Gedanke geht Werner Rehberg dabei nicht aus dem Kopf. „Viele Künstler oder Bands, die mich beeinflusst haben, sind bereits verstorben. So etwas stimmt einen schon nachdenklich.“

Die Rockkapelle hingegen ist immer noch heiß auf ihren jährlichen Auftritt im Kossehof. „Wir haben Spaß zusammen bei Proben und besonders auf der Bühne – das sollen gerade auch die Zuschauer immer spüren.“

Der Eintritt für das Jubiläumskonzert von Rehbergs Rockkapelle zusammen mit Zydeco Annie and the Swampcats kostet acht Euro. Einlass ist ab 19.30 Uhr, die Bands spielen ab 20.15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN