Tiefe Bässe und markante Stimmen Boden bebt beim Oster-Rock im Meppener Jam

Von David Hartmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Band Booze Boner Trouble aus Westfalen heizte dem Publikum mit ihren Hits so richtig ein. Foto: David HartmannDie Band Booze Boner Trouble aus Westfalen heizte dem Publikum mit ihren Hits so richtig ein. Foto: David Hartmann

Meppen. Ein gut gelauntes und feierwütiges Publikum hat den Boden beim Oster-Rock im Meppener Jugend- und Kulturzentrum Jam zum Beben gebracht. Der Abend stand ganz im Zeichen von langen Haaren, Metalkutten und erdigem Retro-Hardrock.

Voll aufgedrehte Verstärker, tiefe Bässe und unverwechselbare, markante Stimmen verwandelten das fast ausverkaufte Jam in eine Konzerthalle, als die drei Rockbands Booze Boner Trouble aus Rheine, die Lokalmatadore Riot At The Moonshine Bar aus Sögel und Mount Atlas aus Oldenburg dem Publikum zeigten, was sie alles auf dem Kasten haben.

Echte Fans

Während des Osterrocks unter dem Motto „Vor der Eiersuche so richtig abrocken“ schlugen die Herzen der Rockgemeinde bei bekannten Hits und auch Neuerscheinungen höher. Egal ob Jung oder Alt, Mann oder Frau, das Publikum war bunt gemischt. So kam eine fünfköpfige Gruppe aus Bad Bentheim angereist, um den Klängen ihrer Lieblingsband zu lauschen. „Wir sind große Fans von Booze Boner Trouble und haben extra ihretwegen den Weg angetreten. Allerdings sind wir auch sehr begeistert von den anderen Bands hier. Die Musik ist richtig gut“, sagt die Besucherin Magdalena Thüle.

„Super Stimmung“

Dass die Musik nicht nur bei den Bad Bentheimern ankam, zeigte die ausgelassene Stimmung aller Anwesenden. Bei viel Bier, aber auch alkoholfreien Getränken hätte die Atmosphäre kaum besser sein können. So fasste der Besucher Niklas Höler die Veranstaltungen kurz und knackig zusammen: „Ein Abend mit super Stimmung, richtig guter Musik und ausgelassenen Leuten. Was will man mehr?“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN