Sommerprogramm 2018 in Vorbereitung Meppen sucht Veranstalter für Ferienpassaktionen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Singen und Tanzen auf der Freilichtbühne in Esterfeld war nur eine von 214 Aktionen im Meppener Ferienpassprogramm 2017. Archivfoto: Jana TenbergenDas Singen und Tanzen auf der Freilichtbühne in Esterfeld war nur eine von 214 Aktionen im Meppener Ferienpassprogramm 2017. Archivfoto: Jana Tenbergen

Meppen. Die Stadt Meppen ist auf der Suche nach weiteren Vereinen, Verbänden, Unternehmen und Einzelpersonen, die sich im Sommer mit Aktionen am Ferienpassprogramm 2018 für Schüler beteiligen wollen. Angebote können noch bis Donnerstag, 15. März, eingereicht werden.

Bis zum Start der Sommerferien am 28. Juni sind es noch mehr als drei Monate. Doch bereits jetzt beschäftigen sich die Mitarbeiter des städtischen Fachbereichs Jugend mit der Vorbereitung des Ferienpasses. Ihr Ziel ist ein mindestens so umfangreiches Programm wie im Sommer 2017, als in Meppen 59 Veranstalter insgesamt 214 Aktionen anboten. Die Auswahl reichte von Spielen und Basteleien über Sportangebote bis hin zu Ausflügen und Besichtigungen.

Weil nach Feststellungen des Ferienpass-Organisationsteams viele Familien nicht mehr in den Sommerferien in den Urlaub fahren, sondern eher in der Nebensaison, also in den Oster- oder Herbstferien, steigt die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die den Sommer zuhause verbringen. Und ebenso nehmen mehr Schüler von sechs bis 16 Jahren die Ferienpassangebote wahr.

Wer zwischen dem 28. Juni und dem 8. August 2018 eine oder mehrere Aktionen anbieten möchte, kann bis Donnerstag, 15. März, unter www.ferienprogramm-meppen.de einen Meldebogen ausfüllen oder sich zu den Öffnungszeiten des Jugendzentrums Jam, An der Bleiche 3, dort anmelden. Fragen zum Ferienpass beantwortet Lisa Schulte unter Telefon 05931/153436.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN