Ein Bild von Hermann-Josef Mammes
11.03.2018, 17:33 Uhr GESPRÄCHSANGEBOT NUTZEN

Meppen: Infos zum Ausbau der E 233 aus erster Hand

Kommentar von Hermann-Josef Mammes

Informationen zum vierspurigen Ausbau der Europastraße 233 gibt es auf einem Infomarkt am 13. März im Meppener Kossehof. Foto: Hermann-Josef MammesInformationen zum vierspurigen Ausbau der Europastraße 233 gibt es auf einem Infomarkt am 13. März im Meppener Kossehof. Foto: Hermann-Josef Mammes

Meppen. In Bezug auf den vierspurigen Ausbau der Europastraße 233 von Meppen nach Emstek geistern viele Gerüchte, Behauptungen und Halbwahrheiten umher.

Gegner und Befürworter des Großprojektes versuchen zwar, die Bürger zu informieren, aber nicht selten mit einseitigen Fakten. Insofern ist es sehr begrüßenswert, dass sich bei einem Infomarkt die Bürger einmal selbst eine Meinung bilden können.

Experten antworten

Experten werden in Vieraugengesprächen die Fragen der Menschen beantworten. Die unterschiedlichsten Aspekte werden beleuchtet. Welche Kompensationen zum Vorteil von Fauna und Flora sind geplant? Wie groß ist der Flächenverbrauch wirklich? Welche Straßen kann der Anlieger zukünftig benutzen, um zum Ziel zu gelangen. Wo exakt verläuft die Autobahn ähnliche Trasse?

Großes Zeitfenster

Beim Infomarkt erhält der Bürger tief gehende Informationen zu diesem Großvorhaben. Auch das Zeitfenster von 15 bis 20 Uhr ist so groß, dass es vielen Menschen das persönliche Gespräch mit Experten ermöglicht. Es wäre fast schon fahrlässig, wenn nur wenige Bürger den Infomarkt besuchten. Es ist die große Chance, ungefilterte Informationen aus erster Hand zu bekommen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN