Infomarkt am 13. März im Kossehof B 70 in Meppen erhält Ampeln an Autobahnauffahrten

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zwischen der Emslandautobahn und der Anschlussstelle zur Bundesstraße 70 bei Meppen soll der erste Bauabschnitt der E 233 vierspurig ausgebaut werden. Foto: Lars SchröerZwischen der Emslandautobahn und der Anschlussstelle zur Bundesstraße 70 bei Meppen soll der erste Bauabschnitt der E 233 vierspurig ausgebaut werden. Foto: Lars Schröer

Meppen. „Wir sind fertig.“ Auf diese einfache Formel bringt Kreisbaurat Dirk Kopmeyer den Planungsstand für den ersten Bauabschnitt zum vierspurigen Ausbau der E 233 von der Emslandautobahn in Meppen-Versen bis zur Anschlussstelle der Bundesstraße 70 in Meppen.

Insgesamt besteht die 84 Kilometer lange vierspurige Ausbautrasse zwischen Meppen und Emstek (Autobahn 1) aus acht Bauabschnitten. Dabei sei die Ortsumgehung Cloppenburg bereits vierspurig ausgebaut. Die Landkreise Emsland und Cloppenburg führen die Planungen durch. Drei „Gesehen-Vermerke“ des Bundes für die Abschnitte von der A 31 (Versen) bis Meppen und von Cloppenburg bis zur A 1 (Emstek) und Haselünne-Stadtmark bis Herzlake lägen vor. Im Bundesverkehrswegeplan besitzt der Ausbau den vordringlichen Bedarf. Auch wenn es noch keinen konkreten Baustart gibt, sprach Landrat Reinhard Winter vor knapp einem Jahr die Hoffnung aus, dass „wir bis 2030 alle acht Bauabschnitte fertiggestellt haben“.

Baubeginn ungewiss

Auch Kreisbaurat Kopmeyer und sein Straßenbauamtsleiter Detlev Thieke wollten sich im Gespräch mit unserer Redaktion auf keinen Baubeginn festlegen. Begonnen werden soll aber im Osten mit dem achten Teilabschnitt von der A 1 in Richtung Cloppenburg sowie im Westen mit der Trasse von Meppen nach Versen. Die Trasse wird einen Querschnitt von 28 Meter statt wie bisher 12 Meter besitzen. Die Verbreiterung erfolgt auf diesem Teilabschnitt komplett in südliche Richtung.

Neue Zufahrten

Wie wir bereits berichteten, erhält Versen gleich zwei Zufahrtsstraßen zur neuen vierspurigen Trasse. Zusätzlich zum Anschluss an die Süd-Nord-Straße (Kreisstraße 225) wird es eine Zufahrt von der Frankfurter Straße (Landesstraße 48) geben.

Aber auch die Detailplanung für die große Anbindung der B 70 zur E 233 in Meppen ist fertig. Auf der Autobahn ähnlich ausgebauten Europastraße wird es keine Ampeln mehr geben. Die Anbindung zur B 70 erfolgt über zwei Ohren. Auf der Bundesstraße selber wird es in Höhe der Zufahrten Ampeln geben. Auch die bisherigen Zufahrtsstraßen in diesem großen Kreuzungsbereich werden neu geordnet und entfallen zum Teil ganz. Die Planungen wurden in enger Abstimmung mit dem Bundesverkehrsministerium vollzogen.

Weitere Behördengänge

Wie Kopmeyer sagte, werden die dicken Aktenordner zum ersten Teilabschnitt in Kürze bei der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen vorgelegt. Vor dort geht es dann zur übergeordneten Planfeststellungsbehörde nach Hannover. „Die Unterlagen werden zudem im Internet alle veröffentlicht“, so Theke. In dieser Zeit hätten die Bürger die Möglichkeit, Einwände und Anregungen vorzutragen. Danach werde es einen Erörterungstermin geben. „Am Ende hoffen wir auf den endgültigen Beschluss“, fügte Kopmeyer hinzu.

Infomarkt ab 15 Uhr

Neue Anschlussstelle E 233/B 70 in Meppen Quelle: Landkreis Emsland Foto: Torsten Albrecht Grafik: NOZ/Heiner Wittwer

Um die Bürger bestmöglich zu informieren, findet bereits am Dienstag, 13. März, von 15 bis 20 Uhr ein öffentlicher Infomarkt im Kossehof, Vogelpohlstraße 3, in Meppen statt. „Bürger haben die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch und aus erster Hand Details zu den Planungen zu erfahren“, sagt Landrat Reinhard Winter. Das Gesamtprojekt E 233, das Planfeststellungsverfahren, der Streckenentwurf, Immissionsschutz (Lärm), Umwelt, Landschaft, Grunderwerb und Landwirtschaft sind die Themeninseln, die an den Infoständen behandelt werden. Neben Informationsmaterialien, die ausgegeben werden, beantworten Fachleute und Vertreter des Projektteams Fragen und stehen für umfassende Erläuterungen bereit. Anmeldungen seien nicht erforderlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN