Unterwegs in der emsländischen Natur NABU-Veranstaltungsprogramm mit neuen Angeboten

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


tb/pm Meppen. Der Naturschutzbund im Emsland und in der Grafschaft Bentheim hat sein Jahresprogramm vorgelegt. Mit 65 Veranstaltungen stehen deutlich mehr und einige neue Angebote auf dem Plan. Viele Gelegenheit also zur Erkundung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt.

„Wir hatten diesmal so viele neue Ideen, dass wir das Programm nicht mehr als Faltblatt herausgeben konnten, sondern eine 16-seitige Broschüre daraus gemacht haben“ freut sich NABU-Geschäftsführerin Jutta Over.

Einige Veranstaltungen widmen sich in diesem Jahr demnach dem Thema Landwirtschaft. Am 17. März können Naturfreunde „bei den Coburger Lämmern zu Gast“ sein. Die Führung über den Arche Naturhof Buschwiesen in Freren ist neu im Programm, ebenso zwei weitere Veranstaltungen auf dem Archehof am 29. Juni und 13. Oktober, bei dem hofeigene Produkte verkostet werden. Der Biohof Hüsemann in Nordhorn-Hesepe ist am 23. Juni Ziel der Naturfreunde. Passend dazu kann man sich am 14. April die Ausstellung „Landwirtschaft im Wandel“ in Naschkes Garten in Papenburg ansehen. Eine Fahrradexkursion mit Besichtigung eines Biolandbetriebes zwischen Herbrum und Diele wird am 28. April angeboten.

Vogelstimmen

Im Frühjahr stehen zahlreiche Vogelstimmenwanderungen auf dem Programm. So geht es am 8. April in den Bürgerpark Lengerich, am 14. April in die Lingener Innenstadt, am 29. April in die Umgebung von Lorup, am 1. Mai ins Borkener Paradies und am 6. Mai ins Vechtetal bei Schüttorf.

Auch einige vom NABU liebevoll hergerichtete Naturgärten und Naturgebiete öffnen ihre Pforten. „Befis Naturgarten“ in Rhauderfehn bietet am 26. Mai und 23. Juni Themenführungen an, der Schulgarten der Michaelschule in Papenburg stellt sich am 10. August vor und die Naturstation Weiße Riete in Schüttorf kann am 27. Mai, 17. Juni und 12. August besichtigt werden. Im NABU-Garten in Meppen finden ab April jeden 1. Samstag im Monat Arbeitstreffen statt.

Alte Apfelsorten werden auf den Apfeltagen am 20. Oktober in Papenburg und am 21. Oktober in Meppen-Versen bestimmt. Am 22. November informiert in Papenburg ein Vortrag über insektenfreundliche Stauden.

Außerdem gibt es Hochmoore, Fließgewässer und Sandlebensräume zu erkunden sowie Libellen, Eidechsen und viele andere heimische Tiere zu beobachten. Während der Fledermausnächte Ende August sind wie immer Experten mit Bat-Detektoren unterwegs, die die Rufe der Fledermäuse für das menschliche Ohr hörbar machen.

Neu ins Leben gerufen hat der NABU die Vortragsreihe „Natur am Donnerstag“ in der NABU-Regionalgeschäftsstelle Meppen. Sie ist auch für all diejenigen geeignet, die nicht zu einer größeren Exkursion aufbrechen möchten. Die Reihe beginnt am 19. April mit einem kleinen Filmabend zum Thema Eisvogel.

Die Veranstaltungsbroschüre kann beim NABU, Postfach 1621, 49706 Meppen, Tel. 05931/4099630, Mail: nabu@nabu-emsland.de, angefordert werden. Das Programm ist auch auf der Website, www.nabu-emsland.de/veranstaltungen/ einsehbar und kann dort als einfache Version heruntergeladen werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN