Veranstaltungstipps vom 9 bis 11. März Comedy und musikalische Vielfalt im mittleren Emsland

Von David Hartmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kabarettist Rüdiger Hoffmann tritt am Sonntag mit seinem Programm in Meppen auf. Archivfoto: David EbenerKabarettist Rüdiger Hoffmann tritt am Sonntag mit seinem Programm in Meppen auf. Archivfoto: David Ebener

Meppen. Den Emsländern wird auch an diesem Wochenende eine breite Vielfalt an Veranstaltungsmöglichkeiten in Meppen und Umgebung gegeben. Zum einen lassen Rüdiger Hoffmann und die vierte Kleinstadtcomedy kein Auge trocken, zum anderen bieten Irish Spring im Heimathaus Twist, das plattdeutsche Theaterstück „För immer Disco“ und eine Inszenierung aus Gesang, Lyrik und Erzählung eine musikalische Vielfalt und einen Hauch Kultur.

Beste Unterhaltung wird den mittleren Emsländern am Freitagabend im Meppener Theater geboten. Mit der vierten Auflage der Kleinstadtcomedy öffnet sich der Vorhang für vier blutjunge und aufstrebende Komödianten rund um den Gastgeber Sven Bensmann. Das gemeinsame Ziel ist klar definiert: Die Zuschauer möglichst gut unterhalten und unter tosendem Applaus die Bühne verlassen. Die knapp zweistündige Veranstaltung ist ausgebucht; los geht es um 20 Uhr.

Frühling im Heimathaus Twist

Während es draußen noch klirrend kalt ist, bringt das Irish Spring Festival am 10. März den musikalischen Frühling ins Heimathaus Twist. Das inzwischen seit Jahren bewährte Konzert verspricht ein weiteres Mal einen furiosen Konzertabend für alle Liebhaber der lebensfrohen irischen Folk-Musik. In diesem Jahr begeistern mit dem Duett Maggie und Cassie MacDonald, dem Quartett Rianta und dem Trio HighTime exzellente Vertreter des jungen, modernen Folks: Zuerst jede Band für sich und dann in einem mitreißenden Finale alle gemeinsam. Start der Veranstaltungen ist um 20 Uhr.

„För immer Disco“

Der Samstagabend hat für alle Fans der 1980er-Jahre etwas zu bieten. Denn die Plattdeutsche Theatergruppe Dalum führt ihr Stück „För immer Disco“ auf. Ab 19.30 Uhr wird das Publikum im Dalumer Gasthof Aepken in das dunkle Geheimnis der Freunde Andreas und Bodo eingeweiht: Disco-Stars in den 80ern. Als „Glitterboys“ waren die beiden Kumpel die Billigantwort auf das Duo Modern Talking. Doch wie so oft, in der Welt des Disco-Fiebers, ist manches doch mehr Schein als Sein und endet mit dem bösen Erwachen! Karten für das Plattdeutsche Theaterstück sind an der Abendkasse erhältlich.

Konzertlesung und Ausstellung

Kulturbegeisterte sind am kommenden Sonntag ab 14 Uhr in der Waldbühne Ahmsen genau richtig. Die Samtgemeinde Herzlake präsentiert im Exerzitienhaus Kloster Ahmsen eine exklusive Inszenierung aus Gesang, Lyrik und Erzählung. Gestaltet wird die Konzertlesung von Künstlern aus der Region. Mitwirkende sind Elisabeth Tondera aus Lingen, die für Gesang, Lyrik und Erzählung verantwortlich zeichnet. Begleitet wird sie am Piano von Rainer Rohe aus Meppen und dem Klarinettisten und Saxofonisten Bernd Gortheil aus Emsbüren. Verbunden ist diese Veranstaltung mit einer Ausstellung, die Keramiken mit floralem Schwerpunkt zeigt und Gemälden zum Thema Frühling.

„Ich hab’s doch nur gut gemeint“

Er ist der wohl berühmteste Paderborner: Rüdiger Hoffmann. Ein Stuhl und sein Einstiegssatz „Ja, Hallo erstmal! Ich weiß gar nicht, ob Sie’s wussten…“ gehören seit drei Jahrzehnten zu den unverwechselbaren Markenzeichen des Ostwestfalen. Zu seinem 30-jährigen Bühnenjubiläum stattet Rüdiger Hoffmann mit seinem neuen Programm „Ich hab’s doch nur gut gemeint“ dem Meppener Theater einen Besuch ab und findet während seines Bühnenprogramms an jeder Katastrophe etwas Gutes. Sei es die neue Gesundheits-App, die er an seiner Bekannten testet, oder eine Trauerrede, die er mit einem zehnminütigen Gag-Feuerwerk auflockert. Start der zweistündigen Veranstaltung ist um 19 Uhr und der Eintritt kostet 23 Euro bzw. 25 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN