Spenden für den guten Zweck Vocalensemble Meppen überreicht zwei Schecks

Von David Hartmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Vocalensemble Meppen überreichte die beiden Schecks an das Autismuszentrum Meppen und die Elterninitiative e.V.: (v. l.) Manfred Grosse, Dieter Robben, Beate Nienerowski, Yvonne Einhaus, Andreas Büter, Annette Lübbers, Petra Steffens und Annegret Blümel. Foto: David HartmannDas Vocalensemble Meppen überreichte die beiden Schecks an das Autismuszentrum Meppen und die Elterninitiative e.V.: (v. l.) Manfred Grosse, Dieter Robben, Beate Nienerowski, Yvonne Einhaus, Andreas Büter, Annette Lübbers, Petra Steffens und Annegret Blümel. Foto: David Hartmann

Meppen. Das Vocalensemble Meppen hat seine Spendeneinnahmen des Weihnachtskonzerts in Höhe von 1000 Euro an das Autismuszentrum Meppen und die Elterninitiative e.V. überreicht.

Jeweils 500 Euro der aus dem Weihnachtskonzert des Vocalensembles Meppen gesammelten Spenden gehen an das Autismuszentrum sowie an den Verein Elterninitiative. Der Einsatz der Gelder könnte unterschiedlicher kaum sein. Das Autismuszentrum Meppen möchte von der gestifteten Summe Tablets kaufen, um diese zu Therapiezwecken einzusetzen. „Es kommt vor, dass unsere Klienten kein Wort sprechen. Daher bieten sich Tablets mit bestimmten Anwendungen für dieses Problem an und erleichtern die Kommunikation für beide Seiten“, sagte Diplom-Psychologin Beate Nienerowski.

Der Spendenbeitrag für die Elterninitiative wird allerdings auf andere Weise genutzt. „Wir sind ein Verein, der sich nur aus Spenden finanziert. Wir betreuen Eltern mit krebskranken Kindern und wollen ihnen unter die Arme greifen. Sei es für Perücken oder Fahrtgeld, wir möchten sie in dieser Ausnahmesituation nicht alleine lassen“, sagt Petra Steffens von der Elterninitiative.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN