zuletzt aktualisiert vor

Feuerwehr im Einsatz Gartenhaus brennt in Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


matt/trg Meppen. Im Meppener Stadtteil Esterfeld ist am frühen Dienstagabend ein Gartenhaus in Brand geraten und schwer beschädigt worden. Personen wurden nicht verletzt.

Ersten Angaben zufolge brach das Feuer gegen 18.25 Uhr in der Brandenburger Straße aus. Ein Gartenhaus mit eingebauter Sauna brannte binnen Kurzem in voller Ausdehnung; das Feuer drohte auf ein nahe gelegenes Wohnhaus überzugreifen.

Der Meppener Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort war, gelang es jedoch bis gegen kurz nach 19 Uhr, den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Personen kamen nach Angaben der Polizei nicht zu Schaden. Die Brandursache ist noch nicht geklärt, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz der Rettungskräfte dauerte noch bis zum späten Abend.

Während des Einsatzes unterstützte die Feuerwehr laut einer Meldung vom Mittwochmorgen außerdem den Rettungsdienst, indem sie eine Wohnungstür in Esterfeld öffneten, damit die Sanitäter einer hilfebedürftigen Person helfen konnten.

In der Nacht zu Mittwoch um 3.07 Uhr schlugen die Funkmeldeempfänger der Feuerwehr Meppen erneut Alarm. In einem Einfamilienhaus in Esterfeld war ein Wasserrohr geplatzt. Die Rettungskräfte mussten mit zwei Pumpen drei Stunden lang den Keller leeren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN