Ehrenamtler für das DJK-Sportfest gesucht 145 Sportler der Sektion Meppen geehrt

Von Heiner Harnack

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Zu einem Mammutprogramm mit 145 Sportabzeichen-Auszeichnungen hatten die Veranstalter in die Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Emsland Meppen geladen.

Bevor der sich seit Jahrzehnten für den Breitensport einsetzende Rüdiger Smorra die Urkunden und Abzeichen verleihen konnte, lobte Bürgermeister Helmut Knurbein ihn für seinen unermüdlichen Einsatz.

Hausherr Oliver Roosen, selbst zum fünften Mal mit dem Goldenen Sportabzeichen und für die Familien-Teilnahme ausgezeichnet, meinte, dass die Sportler einmal mehr unter Beweis gestellt hätten, das Bewegung die Menschen fordere und fördere. „Und natürlich soll es auch Spaß machen“, so Roosen weiter.

Förderer

Besonders wichtig seien aber auch die Menschen, die bei Wind und Wetter die Sportabzeichen abnähmen, lobte der Bankchef alle, die sich überhaupt um den Sport im Ehrenamt bemühten. „Die Sparkassenorganisation ist nicht nur einer der Premiumpartner im Spitzensport, sondern ist dem Sport überhaupt sehr verbunden“, stellte er auch den fördernden Charakter des öffentlich-rechtlichen Kreditinstituts in den Vordergrund.

Zum 25. Mal erhielt Gunnar Steinemann eine Auszeichnung, darunter alleine 18 Abzeichen in Gold. Elisabeth Hillenstedt brachte es auf die Zahl 35 (mit 32 goldenen Ehrungen). 45 Auszeichnungen, davon 32 in Gold, erhielt Herbert Schramm.

Hoher Organisationsaufwand

„Wir feiern hier nicht nur Gold, Silber und Bronze, sondern blicken auf ein Jahrhundert Bewegung und Sport zurück“, so Rüdiger Smorra, selbst zum 54. Mal ausgezeichnet und damit Rekordler des Abends. Er erinnerte an das DJK-Bundessportfest, das vom 18. bis zum 21. Mai in Meppen und Umgebung stattfindet. „Wir suchen noch dringend Kampfrichter, Sportabzeichenprüfer und weitere Helfer“, machte er darauf aufmerksam, dass es ohne ehrenamtliche Mitarbeiter im Sport nicht funktionieren würde. Bürgermeister Helmut Knurbein fügte an, dass man mit etwa 5000 Teilnehmer in der Kreisstadt erwarte, was schon einen beträchtlichen organisatorischen Aufwand bedeute.


Die Geehrten:

25. Mal: Gunnar Steinemann

27. Mal: Christian Angermann

28. Mal: Helmut Grosser

29. Mal: Gisela Macke

30. Mal: Gerd Schröder

32. Mal: Gisela Efkemann

33. Mal: Bernd Kaiser

34. Mal: Doris Grudszinski

35. Mal: Elisabeth Hillenstedt

36. Mal: Richard Stelmaszczyk

37. Mal: Heinz Albers, Bibiana Hauptmann

39. Mal: Rita Steinemann

42. Mal: Hubert Roling

43. Mal: Erich Aschenbrenner

44. Mal: Burghardt David

45. Mal: Herbert Schramm

46. Mal: Jürgen Steinemann

49. Mal: Dietmar Hasse

54. Mal: Rüdiger Smorra

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN