Schaden im Maschinenraum Binnenschiff bei Meppen schlägt Leck

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Schiff wird seine Fahrt aufgrund des Eisaufkommens vorerst nicht fortsetzen. Foto: Torsten AlbrechtDas Schiff wird seine Fahrt aufgrund des Eisaufkommens vorerst nicht fortsetzen. Foto: Torsten Albrecht

Meppen. Ein Tankschiff hat nahe der Schleuse Meppen am späten Freitagabend Leck geschlagen.

Nach Angaben der Polizei habe sich der Schaden im Maschinenraum des Schiffes gestern Abend ereignet. Gegen 23 Uhr stellte demnach der 71-jährige Führer des Schiffes einen geringfügigen Wassereinbruch im Maschinenraum fest, der offenbar durch Treibeis verursacht wurde. Es gelang ihm, mit Bordmitteln das Leck abzudichten.

Weitere Reparaturen von außen soll ein Tauchunternehmen durchführen. Aufgrund des starken Eisaufkommens auf dem Kanal untersagte das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt dem Mann die Weiterfahrt. Zu Umweltschäden sei es durch das Leck nicht gekommen, teilte die Polizei mit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN