zuletzt aktualisiert vor

Alle Bewohner bleiben unverletzt Wohnung in Haus in Meppener Falkenstiege ausgebrannt

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


matt/dgt/pm Meppen. In Meppen ist ein Wohnhaus in Brand geraten. Die Brandursache ist noch unklar.

Um kurz nach 4 Uhr am Freitagmorgen ist in einer Wohnung in der Meppener Falkenstiege ein Feuer ausgebrochen. Um 4.40 Uhr wurde der Brand entdeckt. Eine 28-jährige Bewohnerin wurde durch die starke Rauchentwicklung auf das Feuer aufmerksam. Sie alarmierte sämtliche Hausbewohner, so dass alle Personen das Wohnhaus unverletzt verlassen konnten.

Pkw unerlaubt auf Gehweg geparkt

Als die Feuerwehr Meppen wenige Minuten später am Einsatzort eintraf, wurde das Feuer im 2. Obergeschoss des Mehrfamilienhauses lokalisiert. Rauch drang aus den Fenstern. Nicht nur die kalten Temperaturen machten den Einsatzkräften zu schaffen, sondern auch noch ein Anwohner in der Seitenstraße. Dieser hatte seinen VW Passat direkt auf einem Unterflurhydranten auf dem Gehweg geparkt. Dies verzögerte die Wasserversorgung um mehrere Minuten. Mittels Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug konnte trotzdem sofort ein Löschangriff erfolgen. Die Feuerwehr Meppen war mit sieben Fahrzeugen und 35 Einsatzkräfte vor Ort.

Wohnung komplett ausgebrannt

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Die Wohnung brannte komplett aus und ist unbewohnbar. Auch das Dachgeschoss wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Schadens ist nach Angaben der Polizei noch nicht bekannt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN