Leider kein Bild vorhanden
28.02.2018, 16:45 Uhr EIN KOMMENTAR

Gutes tun und nicht darüber reden

Kommentar von Reinhard Fanslau

Daumen hoch für die Alltagshelden. Archivfoto: HengstDaumen hoch für die Alltagshelden. Archivfoto: Hengst

Meppen. Nicht viel darüber reden, einfach machen – Das haben gestern diejenigen als Botschaft mit nach Hause genommen, die bei der Preisverleihung der „Kleinen Alltagshelden“ in der Turnhalle der Overbergschule dabei waren. Ein Kommentar.

Es sind durchweg große Taten, die die kleinen Helden vollbracht. Doch die geehrten Jungen und Mädchen machen und tun einfach, ohne groß darüber nachzudenken und ohne viel darüber zu reden. So sagte einer der jungen Preisträger spontan und selbstverständlich, als ihn jemand für sein Engagement lobte:„Es ist doch nicht Besonderes. Das mache ich doch gerne.“

So viel Bescheidenheit würde so manchem Erwachsenen gut zu Gesicht stehen. Denn wer Gutes tut und von sich aus viel darüber redet, meint es in der Regel vor allem mit sich selber gut. Doch darauf kommt es nicht an. Wichtiger ist, andere dazu zu bringen, dass sie sich ähnlich gesellschaftlich engagieren wie die kleinen Alltagshelden. Gutes Tun und nicht darüber reden, sollte daher die Devise für alle lauten.


Der Artikel zum Kommentar