Bilder wecken schöne Emotionen Henrieta Budde zeigt ihre Werke in der VHS Meppen

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


ws Meppen. Arbeiten von Henrieta Budde zeigt die neue Kunstausstellung Blickwinkel 33 in der Volkshochschule (VHS Meppen).

„Schon immer hat mein Herz der Malerei, den Farben, Bleistiften und Pinseln gehört“, sagt die gebürtige Lettländerin Henrieta Budde über sich und bietet damit sogleich einen wichtigen Schlüssel zum Verständnis ihrer Arbeiten: Sie arbeitet mit viel Liebe zu ihren Motiven und einer großen Vielfalt an Techniken. Und das zeigt ihre aktuelle Ausstellung in aller Deutlichkeit.

Sie malt und zeichnet mit Öl, Acryl, Tusche und Bleistiften. Dabei verwendet sie hochwertige Leinwände, Kunstpapier und Holz. Harmonische Bildgestaltung, freundliche Farbgebung und die Fähigkeit, in der konkreten Malerei detailliert zu arbeiten, lassen sich als ihre Markenzeichen erkennen. Es ist ihr Ziel, „den Menschen mit meiner Kunst eine Freude zu bereiten. Jedes Bild soll schöne Emotionen wecken – sei es Freude und Glück, Harmonie und Entspannung oder Ruhe und die Besinnung auf die wirklich wichtigen Dinge in unserer schnelllebigen Welt“, sagte Henrieta Budde, die mittlerweile in der Gemeinde Beesten beheimatet ist. Sie erklärt, sie sei neugierig und probiere vieles aus.

Passend dazu erläuterte der Studienleiter Kunst der VHS, Eckhard Ströder, in seiner Rede zur Ausstellungseröffnung: „Wenn ein Künstler also von sich sagt, er sei ein neugieriger Menschen, dann darf das verstanden werden als ein Bekenntnis zu Beweglichkeit, zu Vielseitigkeit, zum Experimentieren.“ So zählen zarte Tusche-Portraits ebenso zu ihrem Repertoire wie etwa originalgetreue Bleistiftzeichnungen, abstrakte Malerei, Landschaftsbilder in Öl und Acryl und Kollagetechniken. „Bei ihr ist Sehen und Schauen, nach außen beobachten, von innen her mit großem Talent verwandeln Credo und der künstlerische Vorgang das Geheimnis ihrer Bilder“, betonte Ströder abschließend. Den Betrachter ihrer Bilder erwartet in jedem Fall eine emotional positive Wirkung ihrer Bilder. So ist es ebenso ein Teil ihres Schaffens, individuelle Beratungen für Kunden anzubieten, die Arbeiten in Auftrag geben möchten.

Die Ausstellung ist bis zum 11. Mai in den Fluren der VHS Meppen zu sehen, montags bis donnerstags von 8 bis 20 Uhr und an Freitagen von 8 bis 13 Uhr. Im Internet ist die Künstlerin unter www.henrieta-budde.de zu finden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN