Dreieinhalbjährige Ausbildung Elektroniker für Betriebstechnik beim WSA Meppen erhalten Prüfungszeugnisse

Die erfolgreichen Absolventen. Foto: WSADie erfolgreichen Absolventen. Foto: WSA

Meppen. Nach erfolgreicher dreieinhalbjähriger Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik sind bei einer feierlichen Abschlussveranstaltung 22 Prüfungszeugnisse und die Berufsschulzeugnisse übergeben worden.

Die jungen Facharbeiter hatten sich am Ende ihrer anspruchsvollen Ausbildung der IHK-Prüfungskommission im Prüfbezirk Emsland gestellt und dabei ihre beruflichen Fertigkeiten und Kompetenzen unter Beweis gestellt. Alle Prüfungskandidaten bestanden die Prüfung, ein Prüfling mit sehr gutem und acht mit gutem Endergebnis.

Vielfältige Aufgaben

Zum Abschluss der Ausbildung traf man sich auf dem Bauhof des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts in Meppen (WSA). Der Bauhofleiter Bauamtsrat Detlef Lemberg begrüßte die jungen Facharbeiter und die Mitglieder der Prüfungskommission. Er stellte kurz die vielfältigen Aufgaben und den Arbeitsbereich des WSA, Meppen dar. Er erläuterte, dass gut ausgebildete Facharbeiter in unterschiedlichen Fachrichtungen nötig sind um die technisch hoch komplexen Anlagen warten und in Stand halten zu können. Auch deshalb hat Berufsausbildung beim WSA einen hohen Stellenwert und eröffnet dann sehr qualifizierte Einsatzmöglichkeiten.

Gute Zusammenarbeit

Anschließend überreichten Frank Isdepsky von der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und der Prüfungsvorsitzende, Oberstudienrat Martin Knopp, von den Berufsbildenden Schulen (BBS) Meppen, die Zeugnisse. Sie wünschten allen Jungfacharbeitern viel Erfolg auf ihrem zukünftigen Berufsweg. Knopp dankte den ausbildenden Betrieben für ihre erfolgreiche Arbeit und der Prüfungskommission für die gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss an die Feierstunde nutzten noch einige Prüfungsteilnehmer und die Prüfungskommission das Angebot, die Leitzentrale zu besichtigen. Von hier werden alle Schleusen des Dortmund-Ems-Kanals überwacht und gesteuert. Der Leiter der Elektrowerkstatt, Nicolaj Sachs, erklärte die dazu erforderliche umfangreiche Technik.


Die erfolgreichen Facharbeiter, Ausbildungsbetrieb in Klammern:

Thorben Deters (Brüggen Oberflächen- und Systemlieferant GmbH, Herzlake), Lukas Menke, Riko Wolken (Emsland Frischgeflügel GmbH, Haren), Jens Kathmann, Nico Markfeld (Hedelius Maschinenfabrik GmbH, Meppen), Jenes Robin (Hölscher Wasserbau GmbH, Haren), Hendrik Gels, Michael Over, Tom Pieper (Röchling Engineering Plastics, Haren), Sebastian Geers (Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt, Meppen), Lars Köster (Wilken Plastics Energy, Haren), Walter Ginder (Bergmann Maschinenbau, Meppen Hüntel), Rene Krüßel (Emskabel GmbH, Lathen), Stefan Kromm (Fahrzeugwerk B. Krone, Werlte), Timo Ganseforth, Janek Hopster, Jonas Kässens (Nordland Papier GmbH, Dörpen), Tobias Achter (Sonae Arauco Deutschland AG, Meppen), Timo Gravelmann, Marvin Niehoff (Kampmann GmbH, Lingen), Henning Heeren, Jonas Lögering (Ludden & Mennekes GmbH, Meppen).