Marionette wird Mensch Pinocchio und seine spannende Geschichte in Meppen

Von Bianca Meyering

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


bmg Meppen. Das Theater Liberi hat in seinem neuen Musical „Pinocchio“ den eigenwilligen Titelhelden in Meppen auf eine spannende Reise auf dem Weg Richtung Mensch aus Fleisch und Blut geschickt.

Kinder und Erwachsene verfolgten mit großen Augen und voller Begeisterung die Geschichte einer kleinen Marionette auf seinem Weg zur Menschlichkeit. Aus der Geschichte der berühmtesten sprechenden Holzpuppe der Welt, die bereits im 19. Jahrhundert von dem Italiener Carlo Collodi erfunden wurde, hat das Theater Liberi eine Eigenkomposition gemacht. In Meppen fand die erste von insgesamt 28 Aufführungen in ganz Deutschland statt.

Der Kinderklassiker, versehen mit humorvollen Überraschungen, wurde dabei in einer zeitgemäßen Version präsentiert. Und es wurde von den sechs Darstellern und den etwa 14 Mitgliedern des Kreativteams und der Crew nichts dem Zufall überlassen. Ausgebildete Musical-Darsteller, ein eigens dafür entworfenes Bühnenbild mit zahlreichen kreativen Effekten, moderne mit historischen Elementen versehene Kostüme, sowie eigens für das Stück komponierte Musik aus der Feder von Christoph Kloppenburg und Christian Becker, entführten die Besucher auf eine Reise voller Gefahren und Abenteuer.

Maik Dehnelt, spielt Pinocchio. Er absolviert seit 2015 die Ausbildung als Musical-Darsteller am Berliner Ballettcentrum und der dazugehörigen Musicalschule. In der auf ihn eigens zugeschnittenen Hauptrolle wird der gebürtige Sachse nun erstmals auf große Deutschlandtour gehen. Nach seiner Auffassung ist die Geschichte von Pinocchio heute aktueller denn je, da es eine Parabel auf das Leben und die Mühen des Erwachsenwerdens ist. Innerhalb des Reifeprozesses erkennt jeder schnell, dass Herz und Verstand gute Berater sind und jeder eben Verantwortung im Leben übernehmen muss. Er erklärt weiter, dass das besondere an Pinocchio sein Mut ist und das auf eine gute Tat eine Belohnung folgt. Zudem wird innerhalb dieser Reise dargelegt, dass wahre Freunde Kritik üben, Tipps geben und hier und da eben unser Gewissen sind. Es geht um das Erleben von positiven wie negativen Emotionen, Verspüren von Schmerzen und Trauer, aber auch aufrichtiges Mitgefühl und Liebe.

Dieses Familienmusical ist kindgerecht, melodisch und mit einer etwas anderen Art von Musicalmusik ausgestattet, die Kinder musikalisch fordert und fördert. So wurde immer wieder viel geklascht, gesungen und gelacht.

Informationen: http://theater-liberi.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN