Betroffene sind dafür Meppener Krankenhaus und Kirchen gegen Widerspruchsregelung bei Organspende

Meine Nachrichten

Um das Thema Meppen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Deutschland gibt es zu wenig Organspender. Es wird deshalb aktuell diskutiert, wie die Zahl erhöht werden könnte. Symbolfoto: Soeren Stache/dpaIn Deutschland gibt es zu wenig Organspender. Es wird deshalb aktuell diskutiert, wie die Zahl erhöht werden könnte. Symbolfoto: Soeren Stache/dpa 

Meppen. Die Zahl der Organspender sinkt kontinuierlich. Um dem entgegenzuwirken, gibt es Vorstöße aus der Politik. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach zum Beispiel fordert die Einführung einer Widerspruchslösung bei der Organspende. Was sagen Betroffene, das Meppener Krankenhaus und Geistliche dazu?


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN