Ausstellungen, Workshops und Musik Neues Programm der Koppelschleuse Meppen



Meppen . Das Kulturnetzwerk Koppelschleuse in Meppen hat sein neues Programm für das erste Halbjahr 2018 veröffentlicht. Erneut bietet es eine vielfältige Mischung aus Kunst, Musik, Ausstellungen und Veranstaltungen.

Wer künstlerisch kreativ werden möchte, kann das in zahlreichen Workshops vor allem des Meppener Kunstkreises wie in der „Mosaikwerkstatt“, beim „Figürlichen Arbeiten mit Modell“, den „Grundlagen des Zeichnens“, beim „Foto-Coaching“ oder „Freien Malen“ umsetzen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Für Kinder gibt es neben dem regulären Kunstschulprogramm auch viele Oster- und Sommerferienwerkstätten. Zum Tag der offenen (Kul-)Tür am 27. Mai präsentieren sich wieder die Einrichtungen der kulturellen Jugendbildung mit einem vielfältigen Familienprogramm.

Für Musikliebhaber biete das erste Halbjahr 2018 viele Highlights: In der gemütlichen und stimmungsvollen Atmosphäre des Cafés Koppelschleuse präsentieren ausgewählte Künstler ihr klangvolles Programm. Die musikalische Reise beginnt am 24. Januar mit der Band der Hannoveraner Cellistin Rabea. Am 14. Februar präsentiert die Dänin Line Bøgh zusammen mit dem Visual Artist Christian Grundtoft eine Mischung aus grafischer Projektion und Popmusik. Es folgen Pop-Rock mit Udo Kloppke am 7. März, Folk-Pop aus Brüssel mit „One Horse Land“ am 11. April und die bekannte Sängerin und Gitarristin Camille Bloom aus Seattle am 9. Mai.

In einer neuen Mitmach-Ausstellung widmet sich das Emsland Archäologie Museum dem Dreißigjährigen Krieg. Dazu gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm, unter anderem mit dem ZeitSprung „1618 – Flächenbrand in Europa“.

Im Kunstzentrum Koppelschleuse zeigt der Meppener Kunstkreis ab dem 9. Februar Zeichnungen von Vera Kattler unter dem Titel „Vom Sammeln des Flügelschlags“, und ab dem 8. April die Ergebnisse aus dem Jahresprogramm der Kunstschule „Entdecker“. Vom 21. Juni an sind hier schließlich Cartoons von Peter Gayman zu sehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN