Ein Jahr voller Aktionen Veranstaltungen in Meppen 2018 – Riesenrad und Public Viewing

Von Matthias Engelken

Der Vertrag ist unterzeichnet. Auch im kommenden Jahr steht ein Riesenrad auf dem Meppener Weihnachtsmarkt. Foto: Lars SchröerDer Vertrag ist unterzeichnet. Auch im kommenden Jahr steht ein Riesenrad auf dem Meppener Weihnachtsmarkt. Foto: Lars Schröer

Meppen. Auf viele Aktionen dürfen sich die Bürger in Meppen und der gesamten Region freuen. Denn nach dem äußerst erfolgreichen Weihnachtsmarkt zum Ende des vergangenen Jahres haben die Mitglieder des Stadtmarketingvereines „Wir in Meppen“ schon die Aktionen 2018 im Auge.

„Eine Vielzahl an Attraktionen wird es auch 2018 geben“, versprechen Bürgermeister Helmut Knurbein und der Geschäftsführer des Meppener Stadtmarketings WiM, Ansgar Limbeck. Ähnlich der vielen Veranstaltungen sollen 2018 viele Menschen in die Innenstadt gelockt werden. „Dabei haben wir Jung und Alt im Blick“, verspricht Ansgar Limbeck. Von Höhepunkten will er nicht reden, denn jede Veranstaltung hat seinen Reiz, wie er meint. „Aber sicherlich dürften die Maitage am 5. und 6. Mai sowie die Rathauskirmes im Oktober erneut für Furore sorgen“, meint der Meppener. Besonders hervorstechen wird auch das große DJK-Bundessportfest über die Pfingsttage.

Sport zu Pfingsten

Mehr als 3500 Sportler aus der gesamten Bundesrepublik kommen dann in die Kreisstadt, messen sich in rund 20 Sportarten und sind in Grundschulen und Turnhallen untergebracht. Auf der Schülerwiese wird eine große Bühne errichtet. Dort wird am Pfingstsonntagabend eine große Party für die Sportler aber ebenso für die Bevölkerung stattfinden. Einen Tag zuvor hat dann bereits Bischof Franz-Josef Bode am gleichen Ort eine heilige Messe abgehalten. Nicht ohne Grund, denn das DJK-Bundesportfest sind die verbandsinternen nationalen Titelkämpfe des katholischen Sportverbands. Inmitten der Innenstadt wird zudem eine Spiel- und Spaßmeile platziert, an der sich viele Sportarten und Sportverbände präsentieren. „Das wird eine ganze besondere Veranstaltung, auf die wir uns schon sehr freuen“, sagt Bürgermeister Knurbein.

Public Viewing und Streetfood

Doch auch weitere Veranstaltungen hat er im Blick, so etwa den Handwerkermarkt am 21. Mai auf der Schülerwiese sowie das Public Viewing zur Fußballweltmeisterschaft vom 14. Juni bis zum 15. Juli, ebenso auf der Schülerwiese. „Da hoffen wir natürlich wieder auf Jogis Jungs“, erinnert er sich gern an die positiven Auftritte der deutschen Fußballnationalmannschaft bei vergangenen Turnieren, die auch für echtes Stadionfeeling inmitten der Schülerwiese sorgten. Zwischendurch läuft noch die traditionelle Sommerkirmes und kurz nach dem Public Viewing das Street Food Festival vom 20. bis 22. Juli. „Die Resonanz im vergangenen Jahr war äußerst positiv, deshalb haben wir uns entschlossen, erneut diese Veranstaltung durchzuführen“, erläutert Limbeck.

Kaiserschießen und Freilichttheater

Im September treten dann die Schützenkönige mit den Abordnungen aller Schützenvereine im Gebiet der Stadt Meppen zum Kaiserschießen an, bevor Mitte Oktober der traditionelle Herbstmarkt in Nödike wieder Tausende Menschen lockt. Auch die Jazz- und Bluesnacht Anfang August oder der Veranstaltung „Meppen isst gut“ am 18. und 19. August, organisiert vom Touristikverein Meppen, dürften wieder viele Besucher in die Innenstadt locken, nicht zu vergessen die vielen Veranstaltungen der Freilichtbühne Meppen, die im Sommer die Stücke „The Addams Family“ und „Ronja Räubertochter“ präsentieren.

Weihnachtsmarkt wieder mit Riesenrad

Abschließen wird der Reigen dann mit dem Weihnachtsmarkt vom 26. November bis zum 30. Dezember. Erst vor einigen Tagen hatte dieser die Tore für das vergangene Jahr geschlossen. Rathauswald, Riesenrad, die traditionelle Eislauffläche und vielen Buden hatten viele Besucher von Besucher aus der gesamten Region gelockt. Den Erfolg möchte Limbeck natürlich gern toppen.